News - Quantum Break : Setzt Internetverbindung voraus

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Mit Quantum Break wollen Microsoft und Remedy Spiel und TV-Serie verschmelzen, letzteres durch Live-Action-Zwischensequenzen, die sich basierend darauf verändern sollen, welche Entscheidungen ihr im Spiel getroffen. Einen Haken gibt es jedoch.

Wie Remedy gegenüber GameInformer bestätigte, wird Quantum Break eine Internetverbindung voraussetzen, damit jene Zwischensequenzen übers Internet gestreamt werden können. Auf der Disc sind sie daher nicht enthalten.

Narrative Designer Greg Louden erklärte, dass diese Entscheidung getroffen, nachdem man die Dateigrößen der Zwischensequenzen gesehen habe. "Ich kann euch keine exakte Größe nennen, aber es ist groß, wir wollten aber ein hochqualitatives Spiel erschaffen und all die verfügbare Diskgröße nutzen, um die Qualität der visuellen Effekte der Animationen und all das zu maximieren", so Louden. Immerhin gebe es 40 verschiedene Variationen der Show, die sich je nach euren Entscheidungen verändern.

Auf der Xbox One besteht jedoch die Möglichkeit, die Live-Action-Zwischensequenzen vorab herunterzuladen, um während des Spielens keine bösen Überraschungen zu erleben. Bei der PC-Version sei dies nicht möglich, dafür werden die Sequenzen aber nicht nur in 1080p, sondern bis zu 4K dargestellt.

Quantum Break wird am 05. April für Xbox One und Windows 10 erscheinen.

Quantum Break - The Cemetery Trailer
Passend zur PC-Ankündigung von Quantum Break gibt es auch einen knapp zwei Minuten langen neuen Trailer zum Spiel für euch.