Preview - Quake Champions : Overwatch auf Drogen?

  • PC
Von Kommentieren

Schon anhand dieser wenigen Beispiele wird schnell klar: Die Wahl des Helden hat merkliche Auswirkungen auf den Spielstil. Doch Spiele wie Overwatch haben gezeigt, dass bei einer solchen Auswahl an Charakteren das Balancing schnell ins Wanken geraten kann. Ob das auch bei Quake Champions der Fall ist, können wir anhand der aktuellen Betaversion natürlich noch nicht klären.

Fest steht bisher nur, dass einige Helden einfacher zu spielen sind als andere, die deutlich mehr Einarbeitungszeit benötigen – aber letztendlich das Können des Spielers stärker belohnen. Uns hat es jedenfalls bereits jetzt viel Spaß gemacht, mit den Charakteren zu experimentieren, ohne dass ein übermächtiger Vertreter allzu stark in den Vordergrund getreten wäre.

Waffen, Arena-Spaß und Free-to-play-Fragen

Einen ebenso positiven Eindruck hinterlassen die bisher verfügbaren Arenen von Quake Champions. Kenner des 1999er-Vorgängers dürften sich vor allem über die gelungene Mischung aus vertikalen Elementen (Rocket Jumps & Co. lassen grüßen), engen Gängen sowie größeren Freiflächen freuen – da ist für den Geschmack eines jeden Arenafans etwas dabei. Zudem werdet ihr wie schon beim Original belohnt, wenn ihr euch die grundlegende Architektur der Kampfschauplätze und vor allem die Fundorte der Waffen gut einprägt.

Apropos Waffen: Hier setzt id Software auf bewährte Kost und präsentiert euch Quake-Klassiker wie den guten alten Raketenwerfer, die energiebetriebene Railgun oder die Schrotflinte. Bisher hinterlassen sämtliche Knarren einen guten Eindruck, der finale Balancing-Schliff dürfte aber wohl noch folgen. Fakt ist, dass sich Fans von Arena-Shootern bei diesem Arsenal schnell heimisch fühlen werden.

Bleibt noch ein weiterer wichtiger Aspekt von Quake Champions, den es genauer zu betrachten gilt: das Free-to-play-Modell. Im Gegensatz zum viel zitierten Overwatch ist der Arena-Shooter von id Software grundsätzlich kostenlos. Sprich: Ihr könnt das Spiel einfach herunterladen und sofort auf allen Maps und mit allen Waffen loslegen. Doch es gibt eine gewisse Einschränkung: In der Free-to-play-Version von Quake Champions habt ihr mit dem Ranger nur Zugriff auf einen einzigen Helden. Alle anderen Charaktere müsst ihr zunächst freischalten.

Quake Champions - Galena Champion Trailer
Mit Galena stellt sich ein weiterer Champion, eine Mischung aus Heilerin und Kriegerin, aus Quake Champions vor.

Das geschieht mithilfe von In-Game-Punkten, die ihr euch im Verlauf der Zeit verdient. Allerdings kauft ihr die Helden nicht für immer, sondern „mietet“ sie quasi für einen noch nicht näher bekannten Zeitraum. Alternativ könnt ihr euch gleich zu Beginn für echtes Geld das Championspaket kaufen, das euch sofortigen Zugriff auf sämtliche Charaktere gewährt. Hinzu kommt eine Art von Loot-Boxen, die kosmetische Extras enthalten. Ob und wie sich das letztendlich für id Software rechnen wird, bleibt abzuwarten. Zudem sind wir bereits jetzt sehr gespannt, ob und wie das Free-to-play-Modell hierzulande von den Spielern angenommen wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel