Special - PS Plus vs. Games with Gold vs. Twitch Prime : Die besten Spiele im Mai

    Von Kommentieren

    Zum fünften Mal in diesem Jahr werden Gratis-Spiele verteilt. Im Mai warten einige interessante Titel darauf, von euch gespielt zu werden. Ab sofort neu mit an Bord in unserem monatlichen Vergleich: Twitch Prime, mit dem Abonnenten von Amazon Prime auf Twitch jeden Monat ausgewählte PC-Spiele geschenkt bekommen. Mal sehen, wer diesen Monat die Nase vorn hat.

    Folgende Spiele könnt ihr unter Twitch Prime herunterladen:

    High Hell (PC)

    Publisher Devolver ist derzeit so etwas wie das „gute Gewissen“ der Spielebranche. Hier pfeift man auf Triple-A und Blingbling und konzentriert sich auf das, was Spaß macht und Seele hat. Wer dafür noch einen Beweis benötigt, der schaut sich einfach High Hell an. Dieser Shooter ist Minimalismus in seiner reinsten Form, nicht nur bei der Grafik, sondern in so ziemlich allem, was ein Videospiel ausmachen kann: Level-Design, Gegner-KI, Gunplay, Bosskämpfe – und genau deswegen ein erfrischend spaßiger Gegenentwurf zu allen sinnlos aufgeblähten Mainstream-Shootern.

    Unsere Wertung: --

    Metascore: 79

    I, Hope (PC)

    Grüne Robe, lange Ohren, da denken wir alle eigentlich an The Legend of Zelda. I, Hope ist allerdings ein Coming-of-Age-Adventure, in der die Welt von “Cancer” befallen wurde. I, Hope sieht zwar technisch wie die Software-Beilage in einer Cornflakes-Schachtel aus, doch die damals alles andere als erfolgreiche Indiegogo-Kampagne hatte wenigstens etwas Gutes: Der Erlös floss zum Teil in wohltätige Projekte, die sich krebskranken Kindern annehmen.

    Unsere Wertung: --

    Metascore: --

    Gone Home (PC)

    Gone Home erschien in einer Zeit, in der blutige Action-Titel sowie postapokalyptische Zukunftsszenarien das Bild der Computer- und Videospiele dominierten. Als ruhiger, bodenständiger Gegenpol mit einer simplen, aber tiefgreifenden und emotional aufwühlenden Geschichte, solltet ihr euch die drei Stunden nehmen, die es braucht, um Gone Home durchzuspielen.

    Unsere Wertung: 9.0 (zum Gone Home Test)

    Metascore: 85

    Clustertruck (PC)

    Clustertruck ist ein ziemlich chaotischer Plattformer in der Egoperspektive, in dem ihr Hindernissen ausweicht, indem ihr von Truck zu Truck springt. Gar nicht mal so leicht, da sich die Lkws auch selbst ziemlich munter bewegen und gerne mal von riesigen Schneebällen oder Ähnlichem überrollt werden. Alle angehenden Spediteure können sich so vielleicht optimal auf ihren Berufsalltag vorbereiten.

    Unsere Wertung: --

    Metascore: 76

    Titan Souls (PC)

    Wenn Shadow of the Colossus und Dark Souls genau euer Ding sind, solltet ihr unbedingt Titan Souls herunterladen, das gekonnt die besten Elemente beider Spiele in einem eigenen Spiel in Retrografik vereint. Atmosphärische Weiten, die man aus Shadow of the Colossus kennt und nichts-verzeihende Gegner, die euch mit einem Treffer zermalmen. Der Clou: Mit eurem einzelnen Pfeil verlangt jeder Boss auch nur einen gekonnten Schuss, um ihn zu erledigen. Wer frustresistent ist, darf sich auf ein einmaliges, befriedigendes Gefühl freuen, wenn er einen Titanen gelegt hat.

    Unsere Wertung: 8.5 (zum Titan Souls Test)

    Metascore: 74

    Psychonauts (PC)

    Wenn jemals ein Spiel die Bezeichnung “Mindfuck” verdient hat, dann ist es Psychonauts, das diesen Ausdruck absolut wörtlich nimmt und quasi zum Spielkonzept macht: Als Psychonauten-Azubi Raz beamt ihr euch ins Unterbewusstsein verschiedener Personen und erlebt dort den schieren surreal-schrägen Wahnsinn, um dadurch einer Verschwörung auf die Schliche zu kommen. Der völlig zu unrecht gefloppte Mix aus Jump’n’Run und Action-Adventure sprüht nur so vor genialen Ideen und stammt aus der Feder von Tim Schafer, Mastermind hinter ähnlich fantasievollen Spielen wie Day of the Tentacle, Grim Fandango und demnächst Psychonauts 2 - juhuu!

    Unsere Wertung: 88 % (zum Psychonauts Test)

    Metascore: 87

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel