Special - Pro Evolution Soccer 2018 : Vergesst FIFA, spielt PES!

  • Multi
Von Kommentieren

Grund 5: Die Liebe für den Underdog

Pro Evolution Soccer gegen FIFA – das ist wie ein Pokalspiel zwischen einem Zweitligisten und dem FC Bayern München. Als neutraler Beobachter drückt man dem Underdog beide Daumen und hofft, dass er dem Favoriten eins auswischen kann. Was das Thema fehlende Lizenzen für Mannschaftsnamen, Trikots und Co. angeht: Holt euch von einschlägigen Websites (zum Beispiel PES Universe) ganz legal und bequem die entsprechenden Dateien und ladet diese via Editor ins Spiel. Danach erscheint vom Liganamen bis zum Trikotsponsor alles originalgetreu. Inhaltlich hat PES 2018 mit Meister Liga, Karriere-Modus, myClub und mehreren Online-Varianten genug zu bieten, damit ihr euch auch langfristig nicht langweilt. Und spielerisch bekommt ihr eh die volle Ladung Fußball.

Also, gebt euch einen Ruck! Lasst FIFA eine Weile ruhen und widmet euch Konamis Alternative. Neben den oben genannten Gründen findet ihr ganz bestimmt noch weitere Argumente, um dem ewigen Zweiten endlich eine dicke Portion Liebe schenken und seine Fehler verzeihen zu können. Das gehört schließlich auch zu einer Beziehung…

Ihr kommt trotzdem nicht von FIFA los? Hier ist die Top 10 der besten FIFA-Teile:

Top 10 - Die besten FIFA-Spiele
Auch wenn jedes Jahr ein neuer Teil erscheint: diese zehn FIFA-Spiele stechen aus der Masse hervor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel