Special - Pro Evolution Soccer 2018 : Vergesst FIFA, spielt PES!

  • Multi
Von Kommentieren

Ich muss es zugeben: Pro Evolution Soccer 2018 hat Schwächen. Aber trotz einiger Problemzonen liebe ich das Spiel, denn es macht einige Sachen, die selbst das große FIFA nicht bietet. Darum gebe ich euch fünf gute Gründe, es mal mit PES 2018 zu versuchen.

Grund 1: Der geschmeidige Spielablauf

Wenn die Kugel über das virtuelle Grün rollt, geht mir das Herz auf! Der Spielablauf ist das Prunkstück von PES 2018. Die Geschmeidigkeit, mit der Fußball hier inszeniert, ja fast schon zelebriert wird, ist erstklassig. Man nimmt kleinen, wendigen Mittelfeldspielern ihre Bewegungen ebenso ab wie kantigen Stürmern. Torhüter kratzen mit teils irren Paraden die Kunststoffkugel von der Linie. Dazu fühlt sich das allgemeine Tempo genau richtig an: Statt über den Platz zu hetzen, lässt es Pro Evo ruhiger und realistischer angehen. Das verschafft nahezu jeder Aktion mehr Wirkung und Glaubwürdigkeit.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel