Test - Pro Evolution Soccer 2008 : Pflichterfüllung vom Edelkicker auf PS2

  • PS2
Von Kommentieren

Ansonsten gibt es aber wenig auszusetzen. Dank der neuen Teamvision-KI fallen die gegnerischen Spieler nicht mehr auf ein und denselben Trick herein und präsentieren sich cleverer als zuvor. Neue Features der Next-Gen-Versionen, etwa das Trikotzupfen, Schwalben oder das Aufstellen der Mauer, finden sich nicht in der PS2-Fassung. Dennoch: Spielerisch führt kein Weg an 'PES 2008' vorbei.

Eine Herausforderung?

Doch kann der Kick auch auf Dauer begeistern? Ja, kann er. Denn anders als die X360-Version besitzt die Fassung für die PlayStation 2 eine Reihe weiterer Modi. Neben den bekannten Vertretern Meister-Liga, Liga und Pokal, in denen ihr mit einem Team eurer Wahl um Meisterschaften und Pokale kämpft, dürfen Spieler auch im Welt-Tour-Modus antreten. Dieser präsentiert sich als eine Art Herausforderungsmodus: Ihr wählt ein Team eurer Wahl und müsst diverse Aufgaben bestehen, etwa mit einem Unterschied von zwei Toren einen Gegner zu besiegen. Insgesamt 100 Stück gibt es davon – bis die alle gemeistert sind, vergeht eine ganze Weile.

Darüber hinaus könnt ihr euch auch ein Überraschungsmatch erstellen. Dazu wählt ihr zwei Mal bis zu vier Mannschaften aus, aus denen nach dem Zufallsprinzip zwei Mannschaften erstellt werden. Das mag kein Killerfeature sein, ist aber zumindest eine gelungene Abwechslung für zwischendurch. Wem das noch nicht reicht, der kann im Community-Modus 1on1- oder 2on2-Matches gegen Freunde austragen. Wer keine Freunde hat oder diese nicht in die eigenen vier Wände lassen will, der kann natürlich auch den Online-Mehrspielermodus ausprobieren. Der lockt mit Ranglistenspielen und freien Partien. Schade nur, dass relativ wenig PS2-Besitzer ihre Konsole dahingehend aufgerüstet haben. Fraglich bleibt deswegen, ob man auf Dauer adäquate Gegner finden wird.

Editier mich!

Was hat die PS2-Fassung sonst noch zu bieten? Neue Teams beispielsweise. Leider hat man in die Riege der Lizenzmannschaften nur eine Hand voll neuer Clubs integriert. Neben den Nationalmannschaften Portugals und Brasiliens, die jetzt in Originaldaten auflaufen, stürmen jetzt auch neue Vereinsmannschaften wie der FC Basel, HJK Helsinki oder Dynamo Zagreb in ihren echten Jerseys über den Rasen. Echte Topmannschaften oder gar neue Ligen sucht man allerdings vergebens. Deutsche Mannschaften gibt es außer dem FC Bayern gar keine. In Anbetracht der drei Ligen, die 'FIFA 08' allein in diesem Jahr neu spendiert wurden, ist uns das ein bisschen zu wenig.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel