Test - Prince of Persia 3 : Prince of Persia 3

  • PC
  • PS2
  • Xbox
  • GCN
Von Kommentieren

Am Ubisoft-Messestand präsentierten die Entwickler höchstpersönlich den neuesten Teil der ’Prince of Persia’-Reihe und stellten insbesondere die vielen neuen Features vor. Der Plot des Spiels setzt genau am Ende des Vorgängers an und spielt in Babylon. Hier müsst ihr euch in der von einer Armee belagerten Stadt gegen die vielen KI-Gegner zur Wehr setzen und versuchen, den vielen Fallen zu entgehen. Dabei ist das keine leichte Aufgabe, da man zudem noch gesucht wird und ein Hinterhalt nach dem anderen auf den Spieler lauert.

Um euch einen Vorteil zu verschaffen, könnt ihr aber auf einige neue Techniken zurückgreifen. Hier zeigte man uns zum Beispiel die so genannten ’Speedkills’, mit denen sich ruckzuck Gegner aus dem Weg räumen lassen. Dabei sehen die Attacken zugegeben verdammt cool aus und man kann nicht nur einzelne Personen erledigen, sondern auch mal mehrere Gegner auf einmal. Beispielsweise rennt man an der Wand entlang, springt anschließend einem Gegner auf den Rücken, um diesem ein Messer in selbigen zu stoßen, rennt dann sofort weiter zum nächsten Kontrahenten und erledigt diesen beispielsweise mit einem gezielten Kick.

Noch interessanter gestaltet sich diese Angelegenheit jedoch mit der dunklen Seite des Hauptcharakters, was übrigens die wichtigste Neuerung darstellt. So lässt sich eine böse Version des Prinzen spielen, die dem Spieler auch etwas fiesere Tricks bietet. Dieser dunkle Charakter verfügt über eine Kette, mit der ihr euch Abseilen oder etwa Schwung für weitere Sprünge holen könnt. Weiterhin wird die Kette noch als Waffe benutzt. Bei einem ’Speedkill’ könnt ihr so kurzerhand einen Gegner erwürgen und rennt mit dem Rest der Kette noch um einen weiteren Soldaten herum. Noch gewaltiger wird es beim gleichzeitigen Einsatz des Schwertes und der Kette. Die herkömmlichen Kämpfe finden sich aber ebenso im Spiel wieder und ihr müsst euch nicht permanent von hinten an die Gegner heranschleichen

Letzteres solltet ihr aber dennoch bevorzugen, da euch die KI schließlich hören und auch aus großer Entfernung sehen kann, womit eine schnelle Attacke und damit auch das Überraschungsmoment von Vorteil ist.

Neben dem Hauptcharakter hat sich auch das Szenario etwas verändert und ihr seid oft auf den Dächern der Stadt unterwegs. Auch hier lauern viele Gefahren und besonders die Hinterhalte und Fallen sollen das Gefühl verstärken, dass ihr ständig gejagt werdet. Geht etwas schief, spult ihr aber, wie gehabt, mit dem Timeshift zurück. Neu sind auch ein paar Level, in denen ihr auf Holzwagen à la Ben Hur unterwegs seid. Hier werdet ihr von den Soldaten verfolgt, die ebenfalls auf entsprechenden Wagen unterwegs sind. Neben den ständigen Angriffen bei voller Fahrt müsst ihr zudem auch noch plötzlich auftauchenden Hindernissen ausweichen. So kann es passieren das ihr euch gerade ein Duell mit dem Gegner liefert und versucht diesen Abzudrängen, während aus einer Gasse eben ein anderer Holzwagen hinausrollt. Gute Reaktionszeiten sind dabei klar von Vorteil. Anschließend finden sich auch die Boss-Fights mit mächtigen Gegnern im Spiel, die ja ohnehin nicht fehlen dürfen.

Zu guter Letzt lässt sich sagen, dass ’Prince of Persia 3’ technisch wieder sehr gut aussieht und besonders die Animationen zu gefallen wissen. Die tolle Weitsicht über den Dächern der Stadt hinerlässt ebenso einen guten Eindruck. In der gezeigten Version lief das Spiel auch bereits mit einer recht stabilen Framerate und bei der Umgebung wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals am Detailgrad geschraubt. Den Entwicklern zufolge soll die Spielzeit außerdem länger als bei ’PoP: Warrior Within’ ausfallen und neben dem PC, der PS2 und der Xbox erscheint das Spiel auch erfreulicherweise für den Gamecube.

Fazit

von R Kwiecin
’Prince of Persia 3’ hinterlässt bereits einen erstklassigen Eindruck. Speziell der neue Charakter, der die dunkle Seite des Prinzen darstellt, die ’Speedkills’, die schnellen Wagenrennen und die akrobatischen Angriffe, bei denen man auch mal mehrere Gegner erledigen kann, gefallen uns besonders gut. Hier hat man konsequent neue Features eingebaut und am Gameplay gefeilt, anstatt nur neue Levels zu bieten und die Nummer hinter dem Titel zu erhöhen. Zweifellos dürfte ’Prince of Persia 3’ wieder für viel Spaß sorgen,wir sind selbst auch schon auf den Release gespannt.

Wertung

  • PC
    95
    %
  • PS2
    95
    %
  • Xbox
    95
    %
  • GCN
    95
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel