Preview - Prey : Prey

  • PC
Von Kommentieren

Grafisch haben die Entwickler jedenfalls ganze Arbeit geleistet, im Vergleich zu seinem Engine-Bruder 'Doom 3' kommt der Shooter wahrlich aufgemotzt daher. Vor allem die Licht/Schatten-Effekte sowie die Explosionen und Feuer-Special-Effects sehen bereits Atem beraubend aus. Das Level-Design zeigte sich in der kurzen Präsentation recht ordentlich, wobei man hier natürlich abwarten muss, bis wir selbst Hand an den Singleplayer-Modus legen können.

Multiplayer-Rampage

Im Rahmen unseres Besuches bei Publisher 2k Games haben wir uns mit den angereisten Online-Kollegen ein mehrstündiges Multiplayer-Gefecht auf drei zur Verfügung gestellten Karten geliefert. Das Spiel zeigte gerade im Mehrspieler, was in ihm steckt. 'Prey' wird nach Veröffentlichung eine sehr spannende Mischung aus dem bekannten Fast-Pace-Shooter-Erlebnis eines 'Quake' oder 'Doom 3' werden, gepaart mit neuen taktischen Elementen. Durch den Spirit- und vor allem den Gravity-Walk halten völlig neue Konzepte Einzug, geschicktes Ausnutzen der Flächen natürlich vorausgesetzt. Wir sind bereits auf erste Replays von Pro-Gamern gespannt, die mit diesen Dingen bestimmt wahre Wunder bewerkstelligen werden.

Als Shooter-Laie ist man natürlich zunächst mit dem ganzen Kopfstehen und Rumhüpfen etwas überfordert, nach einiger Einspielzeit ging das Ganze aber schon recht flott von der Hand und man konnte den ein oder anderen Gegner durchaus überraschen. Sehr witzig gemacht: In der so genannten Sphere, welche einer gravitationslosen, riesigen Lagerhalle gleicht, kann man auch Roboterfahrzeuge bemannen und mit diesen durch die Luft gleiten und so, besonders beschützt und mit Bordwaffen ausgestattet, für einigen Aufruhr sorgen.

Die Auswahl und Differenzierung der einzelnen Waffen hat uns besonders gefallen. So könnt ihr zum Beispiel neben den üblichen Laserkanonen und Raketenwerfern, die alle ein mehr oder weniger organisches Design bekommen haben, eine Art Säuregewehr benutzen oder auch kleinen Krabben ihre Füße ausreißen, die sich als hochexplosiv herausstellen. Technisch gesehen machte der Multiplayer-Part bereits einen hervorragenden Eindruck. Zumindest im LAN sollte der Shooter astrein laufen. Leider konnten wir nur den Deathmatch-Modus anspielen, andere Spielmodi waren noch nicht integriert.

Fazit

von Vitus Hoffmann
Shooter-Fans können aufatmen, denn 'Prey' scheint sich tatsächlich der Fertigstellung zu nähern, und anders als der große Bruder von 3D Realms weit von einem When-it's-done-Status entfernt zu sein. Das Präsentierte und Angespielte machte jedenfalls bereits einen sehr guten Eindruck, wenngleich die mit Spannung erwarteten Außenlevels ein wenig enttäuschten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel