Komplettlösung - Portal 2 : Hilfestellung für Portalisten

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: schwer

Spieler A marschiert zum Bodenschalter und schaut zu seiner Linken nach unten in den Abgrund. Dort sieht er eine weiße Wand mitsamt Energiefeld. Er projiziert ein Portal genau an die Stelle, wo das Feld die Wand trifft. Das andere platziert er auf die kleine, helle Wandplatte links daneben (siehe Bild). Spieler B springt in das verlängerte Energiefeld und lässt sich von diesem bis zur anderen Seite tragen.

Spieler A hat nun eine eigentlich recht simple Aufgabe: Er muss entweder auf den Bodenschalter steigen oder diesen verlassen, womit er die Schweberichtung von Spieler B bestimmt. Entsprechend werden wir fortan die Wörter "vorwärts" (= Spieler A steht neben dem Bodenschalter) und "rückwärts" (= Spieler A steht auf dem Bodenschalter) gebrauchen.

Spieler B setzt sein erstes Portal an die Wand, gegen die er gepresst wird. Das zweite wiederum platziert er direkt zu seinen Füßen auf eine weitere weiße Bodenfläche. Er schwebt daraufhin ein gutes Stück nach oben, wo er, an der Decke klebend, in einen Gang hineinblickt und an dessen Ende gleich das nächste weiße Wandstück erblickt.

Nun müssen beide Spieler perfekt zusammenarbeiten: Während Spieler B sein zweites Portal auf das von ihm gesichtete Wandstück projiziert, steigt Spieler A auf den Bodenschalter, damit Spieler B "rückwärts" schwebt. Tipp: Es ist sicherer, wenn Spieler A zuerst den Schalter berührt, bevor Spieler B das Portal neu setzt.

Fortan ist ausruhen verboten: Spieler B darf NICHT durch sein Portal schweben. Falls dies passiert, dann muss Spieler A kurz vom Bodenschalter runter- und anschließend wieder daraufsteigen. Die nächste Wandfläche, auf die Spieler B sein zweites Portal setzen muss, befindet sich über ihm. Sobald er dies getan hat, muss Spieler A wieder vom Bodenschalter runtergehen, damit sich Spieler B vorwärtsbewegt.

Er schwebt nun direkt auf mehrere stachelige Wände zu, die tödlich für ihn sind. Erneut kann Spieler A durch stetiges auf den Bodenschalter steigen und runtergehen dafür sorgen, dass Spieler B nichts passiert. Dabei lokalisiert Spieler B gleich die nächste weiße Wandfläche und setzt nun auf diese sein zweites Portal.

Nun kommt ein weiteres Problem auf euch zu: Spieler B muss sich im folgenden Energiefeld zwar vorwärtsbewegen (= Spieler A steht auf dem Bodenschalter), jedoch passiert er hierbei mehrere tödliche Stampferfallen. Spieler A geht deshalb erst mal stetig vom Bodenschalter runter und wieder rauf, bis der Stampfer zurück nach oben gefahren ist. Erst dann geht er langfristig vom Schalter runter, bis Spieler B die tödliche Falle passiert hat. Spieler A kann übrigens den Stampfer selbst sehen, indem er schräg rechts nach vorne schaut, und entsprechend seine Bewegungen besser abstimmen.

Spieler B gelangt zu einer Nische, in die er hineinfallen und dort kurz verschnaufen kann. Danach platziert er sein zweites Portal auf die weiße Bodenfläche zu seinen Füßen und muss nun, nach oben vorwärtsschwebend (= Spieler A steht neben dem Bodenschalter), einen weiteren Stampfer passieren. Meistert diese Hürde auf die gleiche Art und Weise wie den ersten Stampfer just zuvor. Oben angekommen schaut Spieler B in den langen Gang hinein, projiziert dort ein letztes Mal sein zweites Portal auf die weiße Wandfläche und Spieler A steigt erneut auf den Bodenschalter, damit Spieler B rückwärts in Richtung seines Portals schwebt.

Spieler B springt runter auf die Plattform und lokalisiert das Geschütz unter ihm. Direkt darüber platziert er sein zweites Portal an die Decke, während Spieler A sich noch mal kurz auf den Bodenschalter stellt und diesen gleich wieder verlässt. Das Geschütz sollte nun ausgeschaltet sein. Spieler B springt nach unten zum Würfel und stellt sich in das Energiefeld. Spieler A steigt auf den Bodenschalter und wartet, bis Spieler B wieder ganz am Anfang bei den Portalen von Spieler A angelangt ist.

Spieler B ersetzt nun das eine Portal von Spieler A, welches am Ende des ursprünglichen Energiefeldes klebt, durch sein eigenes. Danach schaut er nach rechts und lokalisiert eine kleine einsame Bodenplattform, auf die er das zweite Portal projiziert. Er geht mitsamt Würfel in das Energiefeld und wartet, bis er nach oben hin zur Decke schwebt. Spieler B lässt den Würfel los und springt nach hinten auf die Plattform zu Spieler A.

Er blickt nun hinter das oben verlaufende Energiefeld auf die schräge Plattform. Dorthin projiziert Spieler B sein erstes Portal, das bis eben noch zu seiner Linken an der Wand klebte. Der Würfel fällt folgerichtig hinunter in das zweite Portal und fliegt aus der schrägen Plattform heraus. Daraufhin setzt Spieler B wieder das erste Portal links ans Ende des Energiefeldes. Spieler B steigt selbst in das nach oben verlaufende Feld und projiziert, bei der Decke angekommen, erneut sein erstes Portal auf die Schräge, um zum Würfel zu fliegen.

Spieler B nimmt den Würfel und legt ihn auf den Bodenschalter. Spieler A vollführt nun den gleichen Sprung wie Spieler B, nur dass er hierfür seine eigenen Portale entsprechend platziert. Danach marschieren beiden zum Ausgang.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel