Komplettlösung - Portal 2 : Hilfestellung für Portalisten

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: schwer

Dies hier ist vielleicht nicht der schwerste, aber der zumindest längste Test des Koop-Modus. Geht sogleich schräg rechts zum Knopf und drückt diesen augenblicklich, bevor euch das Geschütz zersiebt. Spieler A marschiert zum blauen Gel und springt dank dessen zu seiner Rechten durch eine Energiebarriere.

Dort platziert er seine Portale auf die Schräge sowie auf die weiße Bodenplattform rechts daneben. Spieler B geht ebenfalls zum blauen Gel und dreht sich nach links. Er setzt ein Portal auf die Schräge, die er dort sieht, und dreht sich anschließend noch mal nach links. Er sieht von Weitem eine weiße Wandfläche, auf deren unteres Ende er das andere Portal projiziert.

Anschließend drückt Spieler B den Knopf schräg links, woraufhin Folgendes geschieht: Rotes Gel fällt runter in das Portal von Spieler A, fliegt aus der einen Schräge heraus, landet dabei auf der anderen Schräge und klatscht aus der Seitenwand heraus auf den Boden. Wiederholt das Spielchen, nur dass Spieler B sein zweites Portal ans obere Ende der weißen Wandfläche setzt. Am Ende sollte sich mitten im Raum eine rote Gelbahn befinden, mit einem blauen Fleck als Endpunkt. Flitzt beide nacheinander über diese Bahn, um mit einem Satz zur anderen Seite des Raumes zu gelangen.

Spieler A marschiert durch die offene Tür und läuft den Steg zu seiner Rechten entlang. Am Ende angelangt blickt er nach vorne und setzt ein Portal auf die weiße Wand, die er vor sich sieht. Spieler A dreht sich um und projiziert das andere Portal links neben die Tür. Danach läuft Spieler B ebenfalls durch die Tür und marschiert zunächst linksherum bis zur Sackgasse.

Spieler B schaut nach unten und lokalisiert eine weiße Bodenfläche. Er setzt ein Portal darauf und geht anschließend zurück. Er läuft rechtsherum durch die Portale von Spieler A und steigt die Treppe hinab. Unten angekommen stellt er sich in die Ecke zu seiner Linken und blickt nach links unten auf eine Schräge. Dort platziert er sein zweites Portal und läuft zurück durch die Portale von Spieler A. Springt nun beide nacheinander in das Bodenportal von Spieler B, um die nächste Tür zu erreichen.

Langsam wird es ernst: Folgt, bei der Kreuzung angelangt, dem Weg zu eurer Rechten. Spieler A blickt bei der Sackgasse nach rechts und sieht dort zwei weiße Wände, auf die er seine beiden Portale setzt. Lauft beide durch diese hindurch und schreitet durch die Energiebarriere.

Dort seht ihr zu eurer Linken ein Rohr mitsamt weißer Bodenplattform und schräg rechts sowie ganz hinten zwei weiße Wandplatten, wobei eine davon leicht schief steht. Einer von euch setzt das eine Portal auf den Boden unterhalb des Rohrs und das andere auf eine der Wandplatten. Danach drückt ihr den Knopf vor dem Rohr, woraufhin der Boden ganz rechts rot eingefärbt wird. Wiederholt die Aktion, indem zuvor das zweite Portal auf die andere Wandplatte gesetzt wird. Lokalisiert direkt gegenüber der beiden Wandplatten eine dritte auf der anderen Seite des Raumes und vollführt den Geltrick auch mit dieser. Daraufhin sollte der gesamte Boden nahe der rechten Wand rot gefärbt sein.

Spieler A platziert nun sein erstes Portal mitten auf den Boden und das andere auf die Wandplatte, die er zu Fuß erreichen kann. Er stellt sich hinten direkt auf die andere Seite des Raumes und schaut durch sein Portal. Spieler A rennt dank des roten Gels hindurch und hüpft aus seinem anderen Portal heraus.

Dabei blickt er noch vorne und lokalisiert im Sprung eine weiße Wand, auf die er rasch sein erstes Portal setzt. Sobald er wieder unten auf dem Boden aufgekommen ist, projiziert er sein zweites Portal an eine beliebige Wand, die er zu Fuß erreichen kann. Spieler B marschiert daraufhin durch die Portale von Spieler A, um nach oben zu gelangen.

Spieler B lokalisiert zu seiner Rechten einen Knopf, den er drückt, woraufhin ein Würfel erscheint. Er schaut hinter sich und setzt ein Portal auf die dort zu sehende Wand. Anschließend blickt er zu seiner Rechten über die Plattformkante nach unten und schießt sein zweites Portal auf den Boden unterhalb des Rohrs. Spieler A drückt nun den Knopf direkt vor dem Rohr. Daraufhin spritzt das Gel oben aus der Wand heraus, trifft dabei den Würfel und dieser kullert nun die Schräge herab. Spieler A marschiert ebenfalls durch seine Portale und gesellt sich zu Spieler B.

Spieler B schaut zur anderen Seite des Raumes und setzt sein erstes Portal hinten rechts an die Wand. Er dreht sich um und platziert sein zweites Portal direkt neben das eine Portal von Spieler A. Er nimmt sogleich den Würfel und marschiert durch seine Portale. Spieler A läuft hinterher und geht nach vorne bis zur Wand mit dem orangefarbenen Pfeil. Er entdeckt dahinter von Weitem eine Ecke mit einer großen weißen Wand. Er setzt auf diese sein erstes Portal und sein zweites hinter sich beziehungsweise neben das Portal von Spieler B.

Spieler B marschiert mitsamt Würfel durch die Portale von Spieler A. Er stellt sich zu seiner Linken vor die Schräge mit den drei Laserstrahlen und wartet. Spieler A hingegen blickt vom Pfeil aus nach rechts und sieht vor sich mehrere Plattformen sowie eine Wand mit verschiedenen Zahlen.

Jetzt wird es zeitkritisch: Spieler B legt den Würfel ganz oben auf der Schräge ab und rennt blitzschnell durch die Portale von Spieler A zu ebendiesem. Just in dem Moment, als er ihn erreicht, sollte bereits die erste Plattform direkt neben der Ziffer "Eins" aufklappen. Beide Spieler laufen nun ohne Pause geradeaus, wobei die nächsten beiden Lücken durch weitere Plattformen geschlossen werden, die automatisch aufklappen sollten. Der Grund hierfür ist der Würfel, der die Schräge herabkullert und nach und nach die drei Laserstrahlen blockiert. Sobald dies passiert, klappen nämlich entsprechend die Plattformen auf!

Jeder von euch steuert im Lauf einen der beiden Hebel an, die am Ende des Weges auf euch warten, das heißt Spieler A den linken und Spieler B den rechten. Sobald ihr sie erreicht habt, zieht ihr sie gemeinsam nach unten. Ihr fallt kurz darauf hinunter zur Ausgangshalle und stellt fest, dass hinter euch rotes Gel von der Decke fällt. Damit wäre der erste Teil des finalen Mammuträtsels geschafft.

Nun müsst ihr die linke Seite der Halle untersuchen: Überquert zunächst den schmalen Abgrund mittels zweier Portale und schreitet durch die kleine Energiebarriere. Spieler B blickt sogleich nach rechts und sieht dort ein vertikal verlaufendes Energiefeld. Er platziert sein erstes Portal auf den Boden, dreht sich um und projiziert sein zweites Portal auf die kleine weiße Wandfläche, woraufhin das Energiefeld verlängert wird.

Spieler A schaut hingegen nach links und sieht dort ein Rohr mitsamt weißer Bodenplatte. Er setzt sein erstes Portal auf diese und schaut direkt nach oben gen Decke. Dort setzt er sein zweites Portal und schaut anschließend wieder nach vorne in Richtung Rohr. Spieler A drückt den roten Knopf in seiner unmittelbaren Umgebung und beobachtet, was passiert: Aus dem Rohr tropft blaues Gel, welches durch die Portale von Spieler A fällt und in dem dank Spieler B verlängerten Energiefeld landet.

Spieler B stellt sich sogleich auf den Bodenschalter, der sich direkt neben dem Knopf befindet. Spieler A hingegen schreitet durch die große Energiebarriere und lokalisiert eine grell leuchtende Wandplatte ganz hinten, dort wo das Energiefeld hin verläuft. Sollte diese NICHT zu sehen sein, dann steht Spieler B NICHT auf dem Bodenschalter. Spieler A platziert ein Portal darauf und sogleich das zweite in die rechte obere Ecke.

Das blaue Gel wabert nun gemütlich nach hinten, verschwindet in dem einen Portal und kommt aus dem anderen rechts daneben heraus. Sobald das Gel direkt oberhalb der Geschütze schwebt, geht Spieler A nach hinten durch die Energiebarriere. Daraufhin verpuffen die Portale von Spieler A, das Gel klatscht auf die Geschütze und diese wiederum fliegen wild umher.

Sind die Geschütze Geschichte, dann geht Spieler A erneut durch die große Energiebarriere und hüpft seitlich gegen die blaue Wand zu seiner Rechten. Er springt nun konstant noch vorne, bis er die Plattform auf der anderen Seite erreicht hat. Er folgt dem Weg rechtsherum bis zur Sackgasse. Dort schaut Spieler A durch das Gitter und sieht von dieser Seite aus das Energiefeld. Er platziert entsprechend sein erstes Portal auf die Bodenfläche unterhalb des Feldes.

Spieler A dreht sich um und marschiert bis zur Ecke. Er setzt sein zweites Portal auf die dortige Bodenplattform und begibt sich sogleich in das frisch verlängerte Energiefeld. Er lässt sich bis ganz nach oben tragen und springt anschließend nach vorne auf das blaue Gel. Spieler A hüpft nun konstant auf und ab und wartet, bis sich Spieler B zu ihm gesellt. Spieler B marschiert direkt zum Bodenschalter und stellt sich auf diesen.

Spieler A hüpft dank des blauen Gels Stück für Stück nach vorne. Er lokalisiert zu seiner Linken die weiße Wandfläche, die aufgrund des Bodenschalters aufgeklappt ist. Spieler A schießt nun im Sprung sein zweites Portal auf diese Fläche. Sollte dies nicht funktionieren, dann kann alternativ Spieler B sein erstes Portal unterhalb des Energiefeldes setzen und sein zweites entsprechend auf die weiße Wandfläche.

So oder so sollte nun das Energiefeld von links nach rechts verlängert sein. Spieler A kann dank des blauen Gels in das Feld hineinspringen. Er schwebt zur anderen Seite und marschiert linksherum zu einem Knopf, den er sogleich drückt.

Sowohl Spieler A als auch Spieler B laufen zurück zur großen Halle und begeben sich zur roten Gelspur, an deren Ende nun ein blauer Klecks zu sehen sein sollte. Lauft nacheinander die rote Spur entlang und hüpft dank des blauen Gels rüber zur großen Tür. Anschließend nutzt ihr eure Gestenfunktion, um euch gegenseitig abzuklatschen und somit der Kamera zu vermitteln, das ihr Menschen und keine Maschinen seid.

Und dann ... habt ihr es tatsächlich geschafft!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel