Test

Port Royale 3 Gold Edition

Go for Gold?

  • PC
  • PS3
  • X360

Knapp eineinhalb Jahre nachdem das Hauptspiel herauskam, veröffentlicht Publisher Kalypso Media ein Paket namens Port Royale 3 Gold Edition. Darin enthalten: das Hauptspiel sowie die vor einem halben Jahr erschienene Erweiterung Treasure Island.

Port Royale 3 als PC-Version konnte in unserem Test im letzten Jahr bereits eine hohe Wertung einheimsen. Kurz zum Plot: Als Schiffbrüchiger in der Karibik des 17. Jahrhunderts entscheidet ihr euch, ob ihr als ehrbarer oder gewiefter Händler, als Abenteurer oder als ruchloser Pirat zu Macht und Einfluss kommen wollt. So errichtet ihr durch Handel, Überfälle, Aufbau von Infrastrukturen, Belagerungen, Eskorten oder gezielte Investitionen ein Imperium. Je nachdem, welchen Weg ihr einschlagt, ergibt sich ein anderes Spielerlebnis.

Nach wie vor findet ihr eine komplexe und vielschichtige Spielmechanik vor, die euch in einem gut erklärten Tutorial erklärt wird. Port Royale 3 ist (wie auch das Add-on) unglaublich umfangreich. Haufenweise Schiffe, Missionen und Städte wollen entdeckt und freigeschaltet werden. Mit dem Hauptspiel und der Erweiterung könnt ihr unzählige Spielstunden verbringen.

Port Royale 3 Bild 1Port Royale 3 Bild 2Port Royale 3 Bild 3

Was gibt’s Neues?

Im Grunde umfasst das Add-on die Inhalte Harbour Master, Dawn of Pirates und New Adventures. Die Zusatzinhalte der Erweiterung sind die Kampagne des Piraten, neue Gebäudetypen und fünf Szenarien. In diesen Szenarien startet ihr aus einer vorher festgelegten Situation. So müsst ihr beispielsweise schnellstmöglich die Population einer Stadt auf eine bestimmte Zahl erhöhen.

Eure Ergebnisse in diesen Szenarien könnt ihr in einer Online-Highscore-Liste eintragen - für Spieler, die sich gerne verewigen möchten, mit Sicherheit ein Anreiz. Wenn ihr euch direkt mit anderen Seeräubern oder Händlern messen möchtet, dann könnt ihr das mit bis zu vier Spielern auf einer Karte tun. Nur ist leider selten etwas los auf den Meeren und ihr steht häufig alleine da.

Port Royale 3 - Gold Edition Launch Trailer

Schicke Südsee

Zwar wurde kein grafisches Update mit der Gold Edition geliefert, doch sehen die verträumten Strände und idyllischen Buchten nach wie vor hübsch aus. Auch die Städte haben ihren Glanz. Obwohl schon eineinhalb Jahre alt, kann die Grafik von Port Royale 3 Gold Edition noch überzeugen. Auch die Klangkulisse leistet sich keine Schwächen und ist gut produziert.

Schade ist, dass ihr noch nicht einmal ein richtiges Handbuch bekommt und die Ausstattung der Spielpackung generell sehr dürftig ist. Hier beschränkt man sich bei Publisher Kalypso Media rein auf die inneren Werte. Wer also greifbare Extras erwartet, wird enttäuscht. An der Qualität des Hauptspiels ändert das natürlich nichts.

Fazit

Goldiges Komplettpaket

Auch in der Gold Edition ist Port Royale 3 noch immer eine sehr gute Wirtschaftssimulation mit großem Umfang, spaßigem Spielprinzip und einem schönen Szenario. Zusammen mit den Erweiterungen ist das Paket somit die ideale (und günstigste) Gelegenheit für Fans des Genres, den dritten und bisher besten Teil der Serie kennenzulernen. Außer den genannten Spielinhalten hat die Gold Edition jedoch nichts zu bieten. Wer also das Hauptspiel und die herunterladbaren Inhalte schon besitzt, bekommt nichts Neues geliefert.

Überblick

Pro

  • großer Umfang
  • spaßige Wirtschaftssimulation
  • drei Kampagnen
  • fünf Szenarios
  • 60 Städte
  • 16 verschiedene Schiffstypen
  • gute Einführung
  • gelungene Synchronisation
  • viele Aufträge

Contra

  • kein Handbuch
  • monotone Musik
  • neben Hauptspiel und Add-on keine Zusatzinhalte

Wertung

  • PC
    8.5
    /10
  • X360
    -
    /10
  • PS3
    -
    /10
 -