Vorschau

Pokémon X/Y

Chancengleichheit

  • 3DS

Während der gamescom konnten wir uns bereits einen groben Überblick über die Neuerungen von Pokémon X und Y verschaffen. Die aufgebohrte Grafik sowie die mittlerweile bekannten Mega-Evolutionen konnten bei alteingesessenen Fans schon Interesse wecken – auch wenn alle Funktionen während der Anspielversion mehr oder weniger aus dem Kontext gerissen waren. Nun ergab sich in London die Gelegenheit, den kompletten Anfang näher zu studieren.

Statt wie in vorherigen Ablegern lediglich das Geschlecht eures Protagonisten zu bestimmen, wählt ihr nun auch Haut- und Haarfarbe. Habt ihr eure Entscheidung getroffen, stimmt euch eine kleine Introsequenz auf das neue Pokémon-Abenteuer ein. Ihr erwacht aus eurem Schlaf und werft zunächst einmal eure Ausgehklamotten über. Diese werdet ihr im späteren Verlauf des Spiels wechseln können. Jede größere Stadt beherbergt ein Pokémon-Center, in dem ihr nicht nur verletzte Pokémon heilt, sondern auch eine kleine Boutique vorfindet. Dort gibt es neue Kopfbedeckungen, Oberteile, Hosen und mehr.

Pokémon X / Y Bild 1Pokémon X / Y Bild 2Pokémon X / Y Bild 3

Doch bevor es so weit ist, gilt es, sich zu Beginn eines von drei unterschiedlichen Pokémon auszusuchen. Wie in den vorherigen Ablegern habt ihr die Wahl zwischen einem Pflanzen-, Feuer- und Wasser-Pokémon. Für welches ihr euch auch entscheidet, euer erster Kontrahent wird mit dem jeweils unterlegenen Pokémon-Typ gegen euch antreten. So könnt ihr dem ersten Kampf äußerst gelassen entgegensehen. Während der Anspielversion fiel jedoch ein Detail auf: Pokémon X/Y wird nicht komplett in stereoskopischem 3-D wiedergegeben.

Lediglich in den Kämpfen kommt der 3-D-Effekt zur Geltung. Bewegt ihr euch auf der Oberwelt, wird euch diese Funktion vorenthalten. Noch ist nicht bekannt, warum sich Entwickler Game Freak und Nintendo zu diesem Schritt entschlossen haben. Die Kämpfe kommen jedoch auch ohne diese Form der Tiefenschärfe dank der neuen 3-D-Modelle gut zur Geltung. Gehört ihr zur ungeduldigen Sorte von Spieler und wollt nicht jede einzelne Animationsphase eures Pokémons begutachten, könnt ihr die Animationen im Menü auch ausstellen. Dadurch ist die Spielgeschwindigkeit ungleich höher. Das ist insbesondere für Trainingsphasen gut geeignet.

Pokémon X / Y - Event-Bericht aus London

Für Profis und Einsteiger

Viele wissen nicht um die sogenannten Fleißpunkte, die ihr durch jeden Kampf mit einem gegnerischen Pokémon erhaltet. Durch diese beeinflusst ihr maßgeblich, in welche Richtung sich euer Pokémon entwickelt. Tretet ihr beispielsweise oft gegen Pikachu an, schlägt sich dies positiv auf den Initiativewert nieder. Das sogenannte Super-Training leistet Abhilfe und macht auch Einsteiger darauf aufmerksam, bei welchen Statuswerten eure Pokémon das größte Wachstum verzeichnen.

Dazu absolviert ihr ein kleines Minispiel, in dem ihr einen Ballon unter Beschuss nehmt und an vorgegebenen Stellen treffen müsst. Zuvor wählt ihr, welches Attribut ihr dadurch trainieren wollt. Habt ihr die Herausforderung gemeistert, erhaltet ihr abhängig von eurer Leistung eine unterschiedlich große Anzahl an Fleißpunkten. Ein Diagramm veranschaulicht, wie viele Punkte ihr bereits gesammelt habt und welcher Wert steigt. Dadurch, dass ihr von nun an immer einsehen könnt, wie sich das Training auf eure treuen Begleiter auswirkt, haben selbst Einsteiger die Möglichkeit, vergleichsweise starke Pokémon heranzuzüchten.

Fazit

Es kribbelt in den Fingern. Das Sammelfieber könnte wieder zuschlagen.

Das grundlegende Spielsystem bleibt auch in Pokémon X/Y bestehen. Doch die neu hinzukommenden Pokémon, Attacken, Entwicklungsstufen und Items sorgen für ein noch komplexeres und strategisch tiefgreifenderes Spielerlebnis. Für diejenigen, die zum ersten Mal mit Pokémon in Kontakt kommen, dürfte das neue Super-Training eine ideale Gelegenheit sein, mit einfachen Mitteln das Potenzial der eigenen Taschenmonster auszuschöpfen. Profis erfreuen sich hingegen daran, dass nun weitaus weniger Zeit vonnöten ist, um wettbewerbsfähige Pokémon zu erhalten. Pokémon X/Y könnte der Spagat gelingen, sowohl angehenden als auch erfahrenen Spielern entgegenzukommen, ohne dass beide Parteien Einbußen am Spielspaß hinnehmen müssen.

 -