News - Pokémon GO : Schlechte Arenakämpfe: Niantic räumt Fehler ein

  • Mob
Von Kommentieren

Nicht nur Spieler, sondern auch Niantic wünschen sich spannendere Arena-Kämpfe in Pokémon GO. So leicht ist das allerdings nicht. Eine Umgestaltung könnte sich als schwierig gestalten.

Im Sommer feiert Pokémon GO seinen ersten Geburtstag. Zwar hat sich seit der Veröffentlichung einiges verändert, doch noch immer fehlen begehrte Features. Auf der anderen Seite besteht nach wie vor Überarbeitungsbedarf bei bereits bestehenden Funktionen. Das Arena-System von Pokémon GO ist nicht besonders gelungen. Das gestand sich der App-Entwickler Niantic gegenüber Polygon ein. "Die Arena-Aspekte benötigen noch eine Menge Arbeit und wir versuchen sie zu verbessern und das System zu verändern", räumte Tatsuo Nomura, Produkt-Manager, während der Game Developers Conference 2017 ein. Man benötige aber noch Zeit, um das System zu überdenken.

Hauptsächlich unterscheiden sich das beliebte und etablierte Kampfsystem der Pokémon-Hauptreihe von dem der AR-App dadurch, dass es sich bei Pokémon GO um ein MMO handelt. "Wir mussten die Arenen so definieren, dass sie in einem Mobile-Spiel funktionieren. Es gibt zum Beispiel keine nicht-spielergesteuerten Charaktere. So funktioniert das Spiel nicht. Das ist ein MMO und wir wollen, dass Leute mit anderen Leuten spielen", So Nomura. Auch der Niantic-Chef John Hanke gesteht, dass das Arenasystem noch nicht so sei, wie es sic hsein Unternehmen wünsche. Es soll künftig mehr Teamwork und Anreiz und Belohnungen geben, wenn sie Arenen herausfordern.

Pokémon GO - Second Generation Announcement Trailer
Noch diese Woche rollt Niantic 80 Pokémon der zweiten Generation aus Johto für Pokémon GO aus. Auch neue Featuers gibt es.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel