News - PlayStation VR : Sony denkt über PC-Support nach

  • PS4
Von Kommentieren

Im Oktober bringt Sony sein VR-Headset PlayStation VR für die PlayStation 4 auf den Markt, doch künftig muss es bei dieser Exklusivität keineswegs bleiben.

Dem Vernehmen nach beschäftigt sich das Unternehmen nämlich auch mit dem Gedanken, PlayStation VR auch mit dem PC kompatibel zu machen, womit sich das Headset in direkt Konkurrenz zu beispielsweise HTC Vive oder Oculus Rift begeben würde. Über entsprechende Pläne berichtet nun das japanische Magazin Nikkei.

Dass es intern solche Überlegungen gebe, bekräftigte Executive Vice President Masayasu Ito im Gespräch mit dem Magazin. Eine PC-Kompatibilität würde dann aber erst nach dem eigentlichen Launch auf der PS4 umgesetzt werden, sollte man sich wirklich dafür entscheiden. Möglich machen würde das auch die Bauweise der PS4, die auf eine "ähnliche Architektur" wie ein PC setze.

Für den Augenblick liege der Fokus des Unternehmens jedoch darauf, für genügend VR-Inhalte auf der PS4 zu sorgen. Bis Ende des Jahres möchte Sony weltweit mindestens zwei Millionen Exemplare von PSVR an den Mann bzw. die Frau bringen.

PlayStation VR - Dreikampf gegen HTV Vive und Oculus Rift
Die Katze ist aus dem Sack und SONY hat den Preis und den Releasezeitraum für PlayStation VR bekannt gegeben. Wir schauen mal etwas genauer auf den Dreikampf zw

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel