News

PlayStation Vita

1,8 Millionen Verkäufe bis Ende März

  • PSV

In Japan gilt die PlayStation Vita seit ihrer Veröffentlichung im Dezember des letzten Jahres als Verkaufsflop. Doch wie sieht es eigentlich weltweit aus? Diese Frage hat Sony Computer Entertainment nun beantwortet. So gab das Unternehmen bekannt, dass man bis Ende März 1,8 Millionen Exemplare absetzen konnte. 

Ende Februar lagen die Verkaufszahlen bei 1,2 Millionen, im März kamen demnach noch einmal 600.000 weitere Exemplare dazu, die ihren Weg in die Hände der Spieler fanden. Wohlgemerkt: In Europa erschien der Handheld erst Ende Februar. Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet Sony, dass man 10 Millionen weitere PS Vitas verkaufen wird. Aber auch die alte PSP werde sich Schätzungen zufolge 6 Millionen mal verkaufen. Sollte sich die Vita jedoch jeden Monat nur 600.000 mal verkaufen, würde Sony dieses Ziel natürlich nicht erreichen.

PlayStation Vita - Event-Bericht aus München

 -