News

PlayStation Network

10 Millionen Kreditkartendaten in Gefahr

  • PS3
  • PSP

Sony hat weiterhin mit den Auswirkungen des Daten-GAUs zu kämpfen. Nachdem Kaz Hirai jüngst eine Pressekonferenz zum Thema abhielt, äußerte sich anschließend auch Patrick Seybold, PC-Chef von SCEA, zum Thema. Laut dessen Aussage seien die Kreditkartendaten der Nutzer verschlüsselt gewesen und es gebe derzeit keinerlei Hinweise, dass diese entwendet wurden. Insbesondere stempelte das Unternehmen mittlerweile einen Bericht der New York Times, wonach Millionen von Datensätzen inklusive Kreditkartendaten in Hackerforen angeboten worden sein sollen, als "nicht wahr" ab.

Wie dem auch sei, ein Gefühl von Sicherheit vermag das Unternehmen weiterhin nicht zu vermitteln. So berichten die Kollegen von Kotaku nun, dass Kaz Hirai persönlich am Rande der Pressekonferenz erstmals eine Zahl potentiell gefährdeter Kreditkartenkunden eingeräumt haben soll. Demnach bestünde bei rund zehn Millionen Kreditkartendatensätzen die Chance, dass diese kompromittiert wurden. Eine sichere Aussage, ob die Daten beim Angriff entwendet wurden oder nicht, gibt es aber weiterhin nicht.

 -