News - PlayStation 4 : Sony nennt neue Verkaufszahlen

  • PS4
Von Kommentieren

Sony hat mit seiner PlayStation 4 voll ins Schwarze getroffen und den Wettstreit der aktuellen Konsolengeneration mehr oder weniger bereits für sich entschieden. Die Plattform schwimmt ungebrochen weiter auf der Erfolgswelle.

Im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas hat sich nun Sony-CEO Kazuo Hirai abermals in Sachen Verkaufszahlen der PlayStation 4 geäußert. Diese haben mittlerweile die Marke von 53,4 Millionen Stück erreicht.

Erst am 06. Dezember hatte sich Sony zum Thema zuletzt geäußert und das Durchbrechen der 50-Millionen-Marke bestätigt. Übersetzt heißt das, dass Sony allein im Weihnachtsgeschäft binnen eines Monats nun rund 3,4 Millionen Exemplare verkaufen konnte. Die Nachfrage nach der PS4 sowie der PS4 Pro ist damit also weiter ungebrochen hoch.

In einer zugehörigen Presseerklärung spricht Sony für den erweiterten Zeitraum vom 21. November bis zum 01. Januar von 6,2 Millionen Verkäufen. In der gleichen Periode sollen zudem 50,4 Millionen Software-Titel über die Ladentheke gewandert sein. Allein Uncharted 4: A Thief's End verkaufte sich mittlerweile 8,7 Millionen Mal weltweit.

Hinsichtlich PlayStation VR führte Hirai aus, dass sich das Headset sehr gut verkaufe. Konkrete Verkaufszahlen nannte er in diesem Zusammenhang jedoch nicht.

PlayStation 4 - Blockbuster 2017 Trailer
2017 erscheinen für PlayStation 4 einige hochkarätige Titel aus einer breiten Palette an Genres.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel