News - PlayStation 4 : Hackern gelingt Ausführung von Linux

  • PS4
Von Kommentieren

Den Hackern unter dem Namen fail0verflow ist es gelungen, die Sicherheitssysteme der PlayStation 4 zu umgehen und darauf das Betriebssystem Linux zum Laufen zu bringen.

In einem Video des 32C3-Konkresses zeigen die Programmierer, wie sie Linux auf der Spielekonsole implementieren. Möglich macht es ein Fehler in der WebKit-Implementierung der PS4. Der WebKit-Browser der Konsole konnte über eine manipulierte Internetseite so beeinflusst werden, von Sonys Orbis OS auf Linux zu wechseln. Dem Video zufolge bekamen die Hacker unter anderem Zugriff auf WLAN, Bluetooth, IRQ-Ports und Kernel-Modesettings. Failverflow entdeckte dabei Schwachstellen in der GPU.

Zuhause ist die Installation der Linux-Distribution aber nicht mehr möglich, da die notwendige Sicherheitslücke nur in der Firmware-Version 1,76 existiert. In der aktuellen Version 3.11 wurde das Leck bereits geschlossen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel