News - PlayStation 4 : Endlich: Externe Festplatten werden unterstützt

  • PS4
Von Kommentieren

Wer ständig mit Platzmangel auf seiner PS4 zu kämpfen hat, sollte jetzt aufpassen: Sony erlaubt bald den Gebrauch externer Festplatten. Im kommenden Update wird dieses leidige Thema endlich der Vergangenheit angehören. Das ist aber bei Weitem noch nicht alles, was Sony plant.

Sony wird es im kommmenden Update für die PlayStation 4 endlich ermöglichen, externe Festplatten an die Konsole anzuschließen und damit dem Debakel der begrenzten Speicherkapazität endlich Einhalt zu gebieten. Das Update, zu dem es noch kein Veröffentlichungsdatum gibt, trägt die Versionsnummer 4.50. Die Beta dazu hat allerdings schon heute begonnen, weswegen es in den nächsten paar Monaten soweit sein sollte. Das ist aber noch nicht alles, was auf PS4-Besitzer demnächst zukommt. Weitere coole Funktionen sind geplant:

Neben der Unterstützung von externen HDDs, mit USB-3.0-Unterstützung und Kapazitäten von bis zu 8 Terabyte wird es in den kommenden Monaten möglich sein, benutzerdefinierte Menühintergründe (siehe Bild), zum Beispiel anhand von Spiele-Screenshots zu erstellen. Eine Überarbeitung des Quick-Menüs und vereinfachte Benachrichtigungen hat sich Sony ebenso zum Ziel gesetzt. Das war immer noch icht alles. Zu guter Letzt wird es demnächst ermöglicht, direkt auf den Activity Feed eures PSNs zu posten und 3D-Blu-Rays abzuspielen.

PlayStation 4 - Glacier White Reveal Trailer
Das Slim-Modell der PlayStation 4 wird noch im Januar auch in der Farbvariante "Glacier White" erhältlich sein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel