Special - Interview mit Chris Deering : Special

  • PS2
Von Kommentieren

Nur wenige Wochen vor dem PlayStation-2-Launch in Europa lud Sony Computer Entertainment - Switzerland (SCES) all ihre jahrelangen Partner zu einem Event (The Grid) ein, der alle Beteiligten über die aktuellsten Vorhaben informieren sollte. Abgesehen davon wäre dieses Treffen nicht möglich gewesen, wenn der grösste Schweizer Distributor ABC Software nicht zeitgleich das altbewährte 'ABC Trade Event' veranstaltet hätte. Wir von gamesweb.com waren auch eingeladen und konnten somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Unmittelbar nach der Veranstaltung hatten wir noch die Gelegenheit, mit SCEE-Chef Chris Deering ein Interview zu führen. Thema war - wie kann es auch anders sein - die PlayStation 2. In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch bei Sony Computer Entertainment - Switzerland bedanken, die uns diese Möglichkeit dazu gaben und uns auch sonst unterstützen.


Chris Deering,
President of SCEE.

Nur wenige Wochen vor dem PlayStation-2-Launch in Europa lud Sony Computer Entertainment - Switzerland (SCES) all ihre jahrelangen Partner zu einem Event (The Grid) ein, der alle Beteiligten über die aktuellsten Vorhaben informieren sollte. Abgesehen davon wäre dieses Treffen nicht möglich gewesen, wenn der grösste Schweizer Distributor ABC Software nicht zeitgleich das altbewährte 'ABC Trade Event' veranstaltet hätte. Wir von gamesweb.com waren auch eingeladen und konnten somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Unmittelbar nach der Veranstaltung hatten wir noch die Gelegenheit, mit SCEE-Chef Chris Deering ein Interview zu führen. Thema war - wie kann es auch anders sein - die PlayStation 2. In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch bei Sony Computer Entertainment - Switzerland bedanken, die uns diese Möglichkeit dazu gaben und uns auch sonst unterstützen.


Jan Krause (gwc): Die erste Frage richtet sich gleich an die PlayStation 2. Wir möchten gerne wissen, warum es so eine grosse Knappheit an Konsolen besteht.

Chris Deering: Der Grund dafür ist die hohe Nachfrage in Japan - weitaus höher als wir anfangs geschätzt haben. Daher werden wir den Markt dort weiterhin stark beliefern und somit werden anfangs weniger für Europa ausgeliefert. Bis Ende März 2001 werden wir aber rund 3 Millionen Einheiten nach Europa ausliefern.


gwc: Wie viele Einheiten werden in die Schweiz und Deutschland zum Launch ausgeliefert?

Chris Deering: In die Schweiz werden rund 10.000 ausgeliefert, die bis Ende des Jahres auf 20.000 ausgeweitet werden. An Deutschland gehen rund 100.000 Einheiten


gwc: Gerüchten zufolge wird für die europäischen Konsolen kein DVD-Treiber mehr benötigt. Stimmt das und gibt es wirklich keine Chance, amerikanische DVD-Filme auf europäischen Konsolen abzuspielen?

Chris Deering: Man wird keinen Treiber mehr benötigen und nur Filme für die jeweilige Region abspielen können.


gwc: Was halten sie von der Xbox und Nintendos Gamecube? Wird es einen harten Kampf zwischen den Plattformen geben?

Chris Deering: Wir reden nicht über Dinge, die es noch nicht gibt. Wir haben Millionen verkaufter PlayStation-Einheiten und einen traditionellen Markt mit rund tausend Spielen. Wir haben der sterbenden Branche zu einem neuen Boom verholfen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel