Preview - Planet of the Apes: Last Frontier : Game of Thrones im Affenepos

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Fazit

Benjamin Kratsch - Portraitvon Benjamin Kratsch
Vielversprechendes Projekt! Nur die Technik muss noch nachlegen

Imaginarium hat sich als Produktionsstätte für das Motion-Capturing der Planet-der-Affen-Filme einen Namen gemacht, Andy Serkis ist ja ohnehin der Großmeister des Motion-Capturings. Serkis hat Erfahrung mit Spielen, er leitete damals das Performance-Capturing von Heavenly Sword für Ninja Theory. Auch hat man Profis von Quantic Dream eingekauft, diese Note zeigt sich klar im Gameplay.

Ob das letztlich überzeugt, ist aktuell noch schwer zu sagen. Mir gefällt aber, wie häufig wir Entscheidungen treffen – im Großen wie im Kleinen. Interessanterweise ist es sowohl bei den Menschen als auch den Affen wichtig, Stärke zu zeigen, um Anführer zu bleiben. Andere lauern nur auf diese Position, Schwäche können wir uns nicht leisten. Das hat fast eine gewisse Game-of-Thrones-Dynamik. Ein dickes Fragezeichen schwebt aktuell noch über der Technik: Während uns die Affen gefallen, wirken die Menschen recht lieblos animiert. Hier muss das Team richtig Gas geben, um wirklich Fotorealismus abzuliefern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel