News - Philips 436M6VBPAB : Erster Monitor nach VESA DisplayHDR 1000 Standard

    Von Kommentieren

    Philips hat mit dem 436M6VBPAB einen großformatigen 43-Zoll-Monitor auf den Markt gebracht, der speziell fürs Gaming entwickelt wurde und neuesten Standards entspricht.

    Der Philips 436M6VBPAB verfügt über CrystalClear-4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) auf seinem 43 Zoll großen MVA-Panel. Hinzu kommt die Ultra-Wide-Color-Technologie für ein Farbspektrum mit natürlicheren, lebendigeren und tieferen Grün-, Rot- und Blautönen – unterstützt von der Quantum-Dot-Technologie, die aktuell meist in ausgewählten High-End-TVs zum Einsatz kommt.

    Der 436M6VBPAB ist das weltweit erste Display, das dem neuen Standard VESA DisplayHDR 1000 entspricht, was für äußerst lebensechte, leuchtende, nuancenreiche Bilder mit exzellenter Helligkeit und Tiefe sorgen soll.

    Adaptive Sync passt die Bildwiederholrate der wiedergegebenen Bilder an die des Displays an, wodurch Ruckeln und Tearing, die durch nicht übereinstimmende Frames in Spielen entstehen, vermieden werden. Der Low-Input-Lag-Modus soll für eine höhere Reaktionsfähigkeit sorgen, da das Signal den Großteil der internen Verarbeitung des Displays umgeht und die gesamte Eingangslatenz um die Hälfte reduziert wird. SmartResponse, die exklusive Pixel-Overdrive-Technologie von Philips soll glasklare Bilder mit der geringsten Latenz und ohne Ghosting ermöglichen.

    Weitere Features: integrierte USB-C-Unterstützung, DisplayPort 1.2, Mini DisplayPort, HDMI 2.0 Videosignal-Eingänge sowie MultiView (gleichzeitige Darstellung von zwei Signalquellen) und integrierter USB 3.0 Hub. Der 436M6VBPAB kommt darüber hinaus mit einer Fernbedienung, die es ermöglicht, andere mit HDMI verbundene Monitore/Geräte via Philips EasyLink zu steuern.

    Ein Schnäppchen ist der Monitor allerdings nicht, immerhin wird ein UVP von schlappen 869 Euro fällig.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel