Komplettlösung - Perry Rhodan : Wir haben die Sci-Fi-Saga gelöst!

  • PC
Von Kommentieren

Wir schreiben das Jahr 1346 neuer Galaktischer Zeitrechnung, 4934 Jahre nach Christi Geburt: ein Angriff auf die Solare Residenz, Zentrum der Terranischen Macht, und die Entführung von Perry Rhodans enger Vertrauten und Freundin, Mondra Diamond. Perry sieht sich plötzlich von einem gewaltigen Netz aus Intrigen und Lügen umgeben, aus dem er sich befreien muss. In unserer ausführlichen Komplettlösung verraten wir euch dabei, wir ihr das am besten anstellt.

Kapitel 1: Die Solare Residenz


Zeitrahmen: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Nach dem kurzen Statusbericht des Sicherheitsoffiziers solltet ihr zunächst den Transmitter auf der rechten Seite des Raumes benutzen, um in die Überwachungszentrale zu gelangen. Überraschenderweise landet ihr jedoch auf der Terrasse, wo ihr sogleich dem Soldaten in östliche Richtung folgt. In dem Gleiterhangar angekommen, sprecht kurz mit dem Techniker Juri und dem Sicherheitsoffizier, bevor ihr den Wartungsraum betretet und die Stromversorgung an der rechten Konsole einschaltet.

Über diesem befindet sich die Türsteuerung, die ihr nun genauer unter die Lupe nehmt. Hiermit lassen sich die Türen der Offizierbüros öffnen, sofern die Türcodes bekannt sind; diese lauten 936 für Perrys und 938 für Bullys Büro und können ebenfalls im Anfangsraum an den zugehörigen Türschildern abgelesen werden. Habt ihr alle Zahlenkombinationen eingegeben, gilt es, die äquivalenten Symbole zu den Zahlen im oberen Bereich mithilfe der Pfeiltasten einzustellen. Als Vorlage dienen dabei die bereits geöffneten Türen mit den Nummern 479 und 836.

Bevor ihr den Raum letztlich wieder verlasst, werft noch rasch einen Blick auf das Wartungsterminal auf der linken Seite, welches nach Perrys darauf folgender Aussage einer Reparatur bedarf. Draußen auf der Plattform treffen wir glücklicherweise einen Bioniker, der sich bereit erklärt, nach einem Positroniker rufen zu lassen, der mit dem Innenleben des Wartungsterminals vertraut ist.

Begebt euch nun wieder zum Anfangsraum und stattet Bullys Büro einen kurzen Besuch ab. Hier genügt es vorerst, die Fernbedienung auf der linken Seite aufzunehmen. Verlasst nun das Büro sowie die Halle in westliche Richtung. Hierbei durchquert ihr die Ruhmeshalle, in welcher ihr sämtliche Informationstafeln betrachten solltet, bis ihr den Hinweis zu Ulan Soso erhaltet. Im Kristall-Foyer am Ende der Ruhmeshalle begegnet ihr dem georderten Positroniker. Sprecht diesen auf das Wartungsterminal an, bevor ihr euch wieder zum Anfangsraum bzw. in Perrys Büro begebt.

Hier ruft ihr zunächst an der Positronik in der Mitte des Raumes die letzten Nachrichten ab, um den Computer kurz darauf mit den Hinweisen zu Ulan Soso zu füttern. Ihr erhaltet nun eine Codescheibe, die ihr dem Positroniker auf der Plattform überlasst. Den Bioniker wiederum solltet ihr auf seine abgelegte Thermo-Brille ansprechen, die er euch ohne weiteres ausleiht. Im Wartungsraum hat indes der Positroniker fleißig mit der Arbeit am Terminal begonnen. Ihr solltet euch jedoch zunächst wieder der Türsteuerung widmen, um letztlich auch Mondras Büro zu öffnen. Ihren Türcode (256) kann Perry mithilfe der Thermo-Brille, mit welcher er die zugespachtelte Stelle neben dem genannten Büro untersucht, erkennen.

Die Omega-Dezimal-Minuskeln helfen schließlich, die fehlenden Symbole am Terminal einzugeben. Bevor ihr den Wartungsraum nun jedoch in Richtung Mondras Büro verlasst, solltet ihr die Lunchbox des Positronikers unauffällig in euer Inventar wandern und die aufgesammelte Fernbedienung aus Bullys Büro vor der Tür vom Bioniker reparieren lassen.

Im Büro der besten Freundin angekommen, macht ihr sogleich Bekanntschaft mit den Fleisch fressenden Pflanzen, die anscheinend den Zugang zu Mondras Schreibtisch bewachen. Befragt man  den Computer in Perrys Büro über die Bestien, erhält man die Information, dass sich Suurg-Fliegen zur Besänftigung der Kreaturen eignen. Diese züchtet Mondra laut Perrys Aussagen auf der Terrasse in Blumenkörben.

Es ist Perry jedoch nicht möglich, die Terrasse zu betreten, da diese von Soldaten gesichert wird. Um diese abzulenken, empfiehlt es sich daher, vom Wartungsraum aus Putzroboter auf die Terrasse zu schicken. Begebt euch nach dem Aussenden der Roboter durch die Anfangshalle, die Ruhmeshalle und das Kristall-Foyer zum westlichsten Transmitter. Dieser teleportiert euch schließlich auf die Terrasse, wo die Putzroboter bereits das geplante Ablenkungsmanöver erfolgreich ausführen.

Hier untersucht ihr zuerst die Roboterkapsel zu eurer Rechten und die Einzelteile der Kampfroboter zu eurer Linken und nehmt die losen Komponenten mit. Im hinteren Teil der Terrasse, die ihr durch die vorhandene Treppe erreicht, könnt ihr darüber hinaus einzelne gelbe Anti-Schirm-Kapseln aufnehmen; diese werden später noch benötigt. Die Blumenkübel in Verbindung mit der Lunchbox eignen sich zudem hervorragend dazu, die begehrten Suurg-Fliegen anzulocken und letztendlich einzufangen. Bevor die Fliegen jedoch auf die Fleisch fressenden Pflanzen losgelassen werden können, solltet ihr noch einmal kurz in Bullys Büro vorbeischauen.

Hier setzt ihr das auf der Terrasse aufgesammelte Modellteil am Modelltisch mit dem passenden Untertassen-Gegenstück zusammen und erhaltet dadurch das Passwort für Bullys Positronik („LECLERC“). Von diesem macht ihr auch sogleich Gebrauch und loggt euch in den PC des Freundes ein, um weitere Informationen zu erhalten. Nun solltet ihr euch den Pflanzen in Mondras Büro widmen. Benutzt dazu einfach die Lunchbox mit dem Ungetüm, nehmt danach das Tagebuch vom Schreibtisch der Freundin und blättert kurz darin, um Informationen über Kari zu erhalten. Darüber hinaus solltet ihr die Anti-Schirm-Kapseln mit der gesicherten Truhe verwenden, um einen kaputten Roboter und eine Linse aus dieser zu entwenden.

Begebt euch nun wieder zum Hangar, wo ihr dem Bioniker Juri den beschädigten Roboter aus Mondras Büro mit der Bitte, ihn wieder in Gang zu setzen, in die Hand drückt. Zu guter Letzt solltet ihr den Wartungsraum noch einmal betreten. Am Kontrollterminal schickt ihr jedoch dieses Mal den Avatar zum Hangar, um den Sicherheitsoffizier einige Sekunden abzulenken. Verlasst dann den Raum und flüchtet mit dem Gleiter aus der Residenz.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel