Komplettlösung - Patrizier II : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Mission 3: Die Suche

Spielziel: Ratsherr werden und dann den Steuermann eures Vaters, Jakob Blank, finden.
Startkapital: Eine Schnigge, zwei Holk, ein Kraier, jeweils ein Kontor in Visby und Lübeck und 125.377 Goldstücke. Ihr seid Mitglied in der Gilde.
Zeitrahmen: 120 Minuten

In dieser Mission geht es nun nicht mehr nur darum, viel Geld zu scheffeln, sondern die Rahmenhandlung wird weitergesponnen.

Nachdem euer Vater in der vorherigen Mission das Zeitliche gesegnet hat, macht ihr euch auf die Suche nach Jakob Blank, seinem ehemaligen Steuermann. Diese Informationen bekommt ihr in Riga, doch nur wenn ihr es schafft, zum Ratsherren aufzusteigen.

Um Ratsherr zu werden, müsst ihr weiter euer Vermögen mehren und den Leumund in Lübeck steigern. Das ist jedoch einfacher gesagt als getan. Das einfache Ausbauen der Brunnen und des Spitals reichen bei weitem nicht mehr aus, um die Leute zufrieden zu stellen. Der Kirche solltet ihr einen Ausbau spendieren, der euch circa 60.000 Goldstücke kosten wird.

Die Versorgung der Stadt mit allen Waren kann nur mit Hilfe einer grösseren Flotte bewältigt werden, also baut ihr eure Flotte auf fünf bis sechs Schiffe aus. Ich bevorzuge den Kraier, da er sehr kostengünstig ist und sein Ladevolumen völlig ausreicht. Leider kann man nur einen grossen Auftrag aus dem Rathaus annehmen, doch dies solltet ihr unbedingt machen.

Baut eine Werkzeugschmiede sowie ein oder zwei Häuser, damit die Leute merken, dass ihr um ihr Wohlergehen bemüht seid. Mit den produzierten Eisenwaren steigt auch eure Gewinnspanne an. Ab und an ein Fest und die Leute werden euch sehr bald in ihr Herz geschlossen haben.

Doch Vorsicht, nicht alle sind euch wohlgesonnen und so werdet ihr erleben, wie ihr als unbescholtener Bürger vor Gericht landet. Um euren Ruf nicht zu gefährden, könnt ihr meistens einen Richter im Badehaus bestechen, doch dies kostet euch 30.000 Goldstücke. Eine mögliche Strafe variiert zwischen 2.000 und 5.000 Goldstücken, also ist es meines Erachtens sinnvoller, eine Strafe in Kauf zu nehmen und diese dann beim Kreditgeber zu bezahlen.

Patrizier II

Habt ihr den Rang eines Ratsherren erreicht, bekommt ihr vom Bürgermeister der Stadt Riga den Hinweis, dass Jakob Blank vor 15 Jahren wegen Gefährdung der Sicherheit der Stadt und 20 anderer Vergehen lebenslang verbannt wurde und dass alle anderen Städte der Hanse sich dem Bann auf Geheiss des Hansetages angeschlossen haben. Blank kann sich also nur in einer nicht der Hanse angeschlossenen Stadt aufhalten. Nach letzten Informationen wurde er zuletzt in Oslo gesichtet.

Mit diesen Informationen macht ihr euch auf den Weg dorthin, um Jakob Blank zu suchen. Dies ist eine kleine Finte der Ascaronis, die mich eine Menge Zeit gekostet hat.

Nachdem ihr in Oslo die Kneipe besucht, die Leute befragt und sonst überall nachgesehen habt, bekommt ihr eine kleine Hilfestellung von der Gilde in Riga. Sie teilt euch mit, dass sie eure Suche verfolgt hat und euch gerne weiterhelfen will. Allerdings könnt ihr die Informationen erst bekommen, wenn ihr euch einen Ruf bei bestimmten Leuten erarbeitet habt.

Ihr merkt schon, alles ziemlich vage. Wo sollt ihr euch einen Ruf erarbeiten? In Oslo, wo ihr euch befindet? In Riga, dort wo die Gilde herkommt, die euch Nachrichten schickt? Oder gar in eurer Heimatstadt Lübeck? Welchen Ruf müsst ihr bei welchen Leuten erreichen? Bei den Armen, den Wohlhabenden oder den Reichen? Oder gar der Ruf in der Unterwelt? Hatte die Gilde, immerhin ein Zusammenschluss angesehener Kaufleute, damit etwas zu tun? Müsst ihr einfach nur bekannt werden, beliebt oder müssen euch die Leute gar als Bürgermeister ihrer Stadt ansehen? Egal wo ihr euch einen Ruf aufbauen wollt, überall braucht ihr dazu Geld.

Ich habe zunächst versucht, in Oslo weitere Informationen zu bekommen und meine weitere Kraft darin investiert, diese Stadt aufzubauen. Nichts tat sich. Keine weiteren Informationen, keine Hinweise, gar nichts. In Riga das Gleiche. Die Leute liebten mich, aber ich bekam die Informationen nicht. Also habe ich kurzerhand beschlossen, meinen Ruf in der Unterwelt zu verbessern, begab mich in die Kneipe und heuerte von meinem Geld einige Einbrecher an.

Patrizier II
Patrizier II

Natürlich hatte ich auch genug Geld, um anschliessende Strafen, falls die Einbrecher erwischt werden würden, zu bezahlen. Und endlich, als ich die Einbrecher beauftragt hatte, bekam ich die erlösende Mitteilung: Jakob Blank sollte sich in Stettin aufhalten.

Schnell ein Schiff nach Stettin geschickt und nachgesehen, ob er sich dort tatsächlich aufhält. Durch einen Hinweis eines Matrosen fand ich Jakob Blank dann auch. Mit ihm fahrt ihr nach Lübeck, um das Testament am Grabe eures Vater zu eröffnen.

Patrizier II

Und, oh Schreck, welch ein schlimmes Testament hat euer Vater hinterlassen. Eure gesamten, mühsam erarbeiteten Habseligkeiten gehen in den Besitz des Patriziers Vanderdeeken in Bremen über. Die ganze Mühe scheint für die Katz gewesen zu sein, doch in der vierten Mission habt ihr nun die Möglichkeit, euer Können weiter unter Beweis zu stellen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel