News - Runter vom Index : Dieses brutale Spiel darf wieder verkauft werden!

  • PC
Von Kommentieren

THQ Nordic hat nichts unversucht gelassen, um einige seiner indizierten Titel vom Index streichen zu lassen. Diese brutalen Titel dürfen nun auch in Deutschland unzensiert verkauft werden.

Nachdem es THQ Nordic gelungen war, Red Faction I bis III Ende 2015 bzw. Anfang 2016 von der Liste der jugendgefährdenden Medien der BPjM in Deutschland streichen zu lassen, feiert der Publisher nun einen weiteren Erfolg. Letzten Monat wurde bereits der Antrag auf Aufhebung der Indizierung des ersten „Painkiller“-Spiels (Demoversion) angenommen. Gestern entschied die Behörde, auch die unzensierte Vollversion des Spiels sowie Painkiller: Battle Out of Hell vom „Index“ zu stoßen – ganz ohne Gewalt natürlich.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es: "Viele Gespräche, ein Team unermüdlicher Anwälte, Fingerspitzengefühl und ein wenig schwarze Magie (ok, wem machen wir hier was vor, die Stake-Gun war auch ganz nützlich…) waren nötig, um dieses Ergebnis zu erzielen.

Nach diesem unglaublichen Erfolg einer weiteren Listenstreichung ist man bei THQ Nordic zur Zeit in (jugendfreier) Feierlaune – wohl wissend, dass das Wiener Team noch weitere Gespräche mit der BPjM führen wird: „Wir kümmern uns natürlich weiterhin liebevoll um unseren mittlerweile mehr als 265 Spieletitel umfassenden Katalog und werden auch weiterhin alles dafür unternehmen, dass Gamer unsere Spiele spielen können.“, so jeder hier bei THQ Nordic. „Kleine“ Erfolge dieser Art feiern sich eben auch nach über einem Jahrzehnt gut!"

Painkiller - Index Removal Trailer
THQ Nordic hat sich ins Zeug gelegt, um Painkiller und das zugehörige Add-on "Battle out of Hell" vom Indes nehmen zu lassen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel