Test - Ozone STRIKE Battle : Kompakte und moderne Tastatur

  • PC
Von Kommentieren

Bei der Ozone STRIKE Battle handelt es sich um eine mechanische Tenkeyless-Tastatur, die auf kompaktes Design setzt. Viele Spieler möchten bei einer Tastatur nicht auf den Nummernblock verzichten. Aber auf ein hochwertiges Keyboard wie das Ozone STRIKE Battle sollte man definitiv mal einen Blick werfen. Zumal das gute Stück auch noch kostengünstig ist und seinem Namen alle Ehre zu machen scheint. Mehr dazu in unserem Test.

Die STRIKE Battle von Ozone hat zwar den Namen einer Nerf-Gun, kommt glücklicherweise aber nicht in billigem Plastik daher. Stattdessen bietet das kompakte Keyboard eine Aluminiumplatte, auf der die hochwertigen Switches montiert sind. Zusammen mit dem durchdachten Design und dem typischen Tippgefühl, das nur eine mechanische Tastatur bietet, macht sie auf Anhieb einen erstklassigen Eindruck.

Es hat Klick gemacht

Schon vor dem ersten Ausprobieren merkt man, dass die STRIKE Battle hochwertig verarbeitet ist. Sie ist zwar mit 34.6 x 351 x 123 mm kleiner als gewohnt und es gibt keinen Ziffernblock, dafür liegt sie schwer in der Hand und sitzt prunkvoll auf dem Schreibtisch. Der Eindruck bestätigt sich nach der ersten Benutzung. Der Anschlag ist punktgenau und der Widerstand goldrichtig. Nach jeder Tastenbetätigung gibt es ein zufriedenstellendes Klickgeräusch. Typisch mechanisch eben!

In reaktionsfreudigen Spielen wie Titanfall 2 oder Dishonored 2 antwortet sie umgehend auf Eingaben. Anti-Ghosting und die Cherry-MX-Brown-Switches gewährleisten exakte Treffgenauigkeit. Der kleine Formfaktor sorgt außerdem dafür, dass alle Tasten schnell erreichbar sind. Wer übrigens lieber eine andere Art von Cherry-Switches möchte, kann auch Black, Blue und Red auswählen.

Bei der normalen Schreibarbeit ist sie erwartungsgemäß genauso zuverlässig. Einzig die rechte Umschalttaste verweigerte während der Testphase in ganz seltenen Fällen ihren Dienst. Hier sollte man aber nicht von einem serienmäßigen Fehler ausgehen. Der Anschluss erfolgt übrigens über ein 1,5 Meter langes USB-Kabel mit Textilummantelung und auch auf gängige Features wie eine Gaming-Mode-Taste zur Deaktivierung der Windows-Taste müsst ihr nicht verzichten.

Anpassungsfreudig

Die STRIKE Battle hat zwar keine RGB-Beleuchtung, kommt aber stilsicher mit roter Hintergrundbeleuchtung. Der Helligkeitsgrad lässt sich in sechs Stufen einstellen, zudem ist eine Atmungsfunktion vorhanden. Darüber hinaus bietet sie Onboard-Speicher, wodurch 30 Makros und fünf Profile gespeichert und jederzeit gewechselt werden können.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89.99 Euro hat Ozone eine empfehlenswerte Tastatur herausgebracht, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Dank ihrer kompakten Form und der hochwertigen Verarbeitung ist sie auf jeden Fall ein genaueres Hingucken wert.

Weitere mechanische Tenkeyless-Tastaturen im Test:
Greift zu, wenn...

… ihr auf der Suche nach einer kompakten mechanischen Tastatur seid, deren Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Spart es euch, wenn...

… ihr nicht auf einen Ziffernblock verzichten könnt und kleine Tastaturen nichts für euch sind.

Fazit

Julian Laschewski - Portraitvon Julian Laschewski
Ein kleines mechanisches Meisterwerk

Ich mag mechanische Tastaturen, insbesondere die kleineren Varianten, die nicht so viel Platz auf dem Schreibtisch einnehmen. Von der Firma Ozone hatte ich bis jetzt noch nichts in den Fingern gehabt und war dementsprechend skeptisch, was die STRIKE Battle anging. Nach dem ersten Anschließen habe ich aber sehr schnell meine neue Lieblingstastatur gefunden. Sie fühlt sich hochwertig an, hat einen angenehmen Widerstand und Anschlag. Dazu noch der Oberkörper aus Aluminium, der das Gesamtpaket abrundet. Wenn ich nach einer Empfehlung für eine mechanische Tastatur gefragt werde, ist sie definitiv in den Top 3 dabei.

Überblick

Pro

  • hochwertige Verarbeitung
  • typisches Klickgeräusch
  • spürbarer, punktgenauer Anschlag und Widerstand
  • kompakt
  • top Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Unterkörper aus Plastik
  • keine Handballenablage

Awards

  • Hardware Tipp

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel