Special - Nvidia Geforce GTX 460 und 465 : Die Ausnahme-Geforce greift an!

  • PC
Von Kommentieren

Crysis Warhead (DirectX 10)

Die 1-GB-Version der GTX 460 bleibt immer knapp vor der GTX 465, während sich die 768-MB-Schwester dicht hinter den beiden Karten einreiht. Alle drei Modelle liefern gute Framezahlen ab, weshalb sie sich fast gleich gut für den Tropenshooter eignen.

Anno 1404 (DirectX 10)

Wenn bei Anno 1404 die Kantenglättung einsetzt, setzt sich die GTX 460 mit 1.024 MB GDDR5-Speicher teilweise deutlich von der GTX 465 ab, während die 768 MB der sonst fast baugleichen GTX 460 unterlegen sind. Ohne Anti-Aliasing bleibt die GTX 465 ganz knapp vor beziehungsweise punktgleich auf Höhe der GTX 460 1 GB. Flüssige Werte gibt es in jedem Fall, auch bei 1.920 x 1.200 Pixeln und achtfachter Kantenglättung.

Battlefield: Bad Company 2 (DirectX 11)

Und wieder presst die GTX 460 1 GB ein paar Frames pro Sekunde mehr aus dem neuen GF104-Grafikchip als die GTX 465 mit der ersten Fermi-GPU GF100. Sie bietet nur wenige FPS weniger als die deutlich teurere Verwandtschaft GTX 470. 768 MB scheinen zumindest bei Battlefield: Bad Company 2 kein großer Nachteil zu sein, selbst bei achtfacher Kantenglättung und hoher Auflösung spuckt sie nur 3 FPS weniger aus - in allen drei Fällen immer noch flüssig.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel