News - No Man's Sky : Sean Murray äußert sich zu Problemen der PS4-Version

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Berichte über ruckelige Darstellungen und unkonstanter Framerate auf der PlayStation 4 mehrten sich in letzter Zeit. Entwickler Sean Murray räumt nun mit den Gerüchten auf.

Bei einer so gigantischen Spielewelt wie sie No Man's Sky liefern soll, kann es schon einmal zu Problemen kommen. Auf der E3 2015 konnte aufgrund zahlreicher Bugs die PlayStation-4-Version gar nicht erst gezeigt werden (wir berichteten). Zwar sollen diese inzwischen ausgemerzt sein, doch vielerorts wurde kürzlich ein Problem mit der Framerate auf eben jenem System dokumentiert. Angeblich laufe das Spiel schlicht nicht flüssig.

In einem Interview äußerte sich nun Entwickler Sean Murray zu den Vorwürfen und betont, dass nichts daran korrekt sei. Das Team komme hervorragend voran und generiere ein Spiel, welches bis vor kurzem noch als technisch unmöglich galt. Zudem gab es auch in der Vergangenheit noch nie Probleme mit der Framerate, auch nicht bei vorherigen Spielen. Murray betonte, dass sein Team die Framerate schon immer gut im Griff hatte.

Bestätigen wird dies schließlich das fertige Spiel, welches ab 22. Juni 2016 in den Regalen der Händler auftauchen wird.

Himmlischer Hype - Neues zu No Man's Sky
Felix konnte in London ein paar neue PSN-Titel begutachten, allen voran das heiß erwartete No Man's Sky.