News - Shigeru Miyamoto an der E3 : Der Mario- und Zelda-Vater war an der grossen Messe ...

    Von Kommentieren
    Natuerlich darf an so einer wichtigen Veranstaltung wie die E3 auch diejenige Person nicht fehlen, die wohl wie kein zweiter Nintendo gepraegt hat und unzaehlige wegweisende Superhits erschaffen hat. Die Rede ist von Shigeru Miyamoto, der an einer grossen Konferenz teilnahm und in einem privaten Meeting mit unseren amerikanischen Kollegen interessante Andeutungen machte.

    Denn so wie es aussieht, arbeitet Miyamoto nicht nur an den an der Messe gezeigten Spiele wie 'Luigis Mansion' und 'Pikmin', sondern an insgesamt ueber 30 Gamecube-Spielen, die aber noch nicht genannt wurden. Doch das Spiele-Genie gab sehr deutliche Anmerkungen, dass man an der Space World-Messe in drei Monaten ein neues Mario- und Zelda-Spiel sehen koennte. Des weiteren bemerkte er, dass das sich in Bearbeitung befindende 'Metroid Prime' fuer GC sich sehr gut entwickle und man sich keine Sorgen wegen dem Schritt zur Ego-Perspektive machen muesse. Am ende der Konferenz wurde Miyamoto mit Standing Ovations verabschiedet.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel