News - Nintendo Switch : Update macht mehr GPU-Power zugänglich

  • NSw
Von Kommentieren

Nintendo hat den Entwickler-Tools seiner neuen Hybrid-Konsole Switch zuletzt eine gewichtige Änderung verpasst, die Entwicklern neue Möglichkeiten eröffnet.

Durch ein Update der Entwickler-Tools steht Spieleentwicklern künftig die Option offen, einen Boost-Modus zu aktivieren. Dadurch werden im mobilen Modus der neuen Konsole künftig rund 25 Prozent mehr Leistungsreserven der GPU zugänglich; das berichten nun die Technik-Experten von Digital Foundry.

Konkret soll die Leistungsfähigkeit der Konsolen-GPU durch den Boost von 307,2 MHz auf nunmehr 384 MHz im mobilen Modus ansteigen. Dieser Schritt muss allerdings von Entwicklern auch tatsächlich angestoßen werden; es handelt sich also um keine Option, die von den Nutzern der Konsole aktiviert werden kann.

Unklar ist gegenwärtig noch, ob beispielsweise Nintendos wichtigster Launch-Titel The Legend of Zelda: Breath of the Wild davon bereits Gebrauch machen wird. Nicht betroffen ist darüber hinaus zudem die GPU-Leistungsfähigkeit im angedockten Modus; diese verbleibt bei 768 MHz.

Nintendo Switch - Dennis stellt die Hardware vor
Wir haben die Nintendo Switch und Dennis stellt euch die Hardware im Detail vor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel