Test - NHL Hitz 20-02 : NHL Hitz 20-02

  • PS2
Von Kommentieren

Mit 'NHL Hitz 20-02' präsentiert uns Midway ein Eishockey-Spiel der etwas anderen Art. Während Electronic Arts bisher mit ihrer 'NHL'-Reihe auf puren Realismus setzte, versucht man im Hause Midway etwas mehr Schwung ins Spielgeschehen zu bringen. So dürfen Spieler in 'NHL Hitz' schon mal vom Blitz getroffen werden und fortan mit verbesserten Attributen übers Eis hetzen. Ob der Mix aus Arcade- und Simulationselementen so gelungen ist, wie es im Vorfeld schien, erfahrt ihr im folgenden Review.

NHL Hitz 20-02
Die Spieler betreten das Eis.

Adrenalinrausch pur
Diesen versprach Midway im September des Jahres, als sie 'NHL Hitz 20-02' gleichzeitig für Sonys PlayStation 2, den Nintendo GameCube und Microsofts Xbox-Konsole ankündigte. Mit dem Eishockey-Spiel wollte man realistische Action mit spektakulären Kämpfen und Angriffsvarianten kombinieren. Mit Hilfe einer offiziellen Lizenz bedient sich 'NHL Hitz' der gesamten Profiteams der amerikanischen NHL. Ihr dürft also eines von 30 verschiedenen Teams für euch antreten lassen. Um ein Spiel zu erschaffen, dass wirklich Spaß macht und nur noch wenig mit einer Simulation gemein hat, haben die Mannen von Midway, die neben 'NHL Hitz 20-02' auch für den Agenten-Thriller 'Spy Hunter' verantwortlich sind, die Arenen, in denen gespielt wird, wesentlich verkleinert. Damit die Action nicht zu kurz kommt, liefern sich die beiden Teams jetzt in sehr kleinen Arenen, die in wenigen Sekunden durchquert werden können, heiße Duelle. Eifrige Zocker haben die Möglichkeit, nach und nach 14 so genannte 'Fantasy Arenas' freizuschalten. So könnt ihr zum Beispiel auch auf einem zugefrorenen See spielen. Die Torwärter beider Mannschaften werden in diesem Level zu Schneemännern. Neben den Schneemännern gibt es noch 14 weitere Eishockey-Recken, die der Fantasie der Entwickler entsprungen sind.

Allen, denen es im Winter zu kalt ist, um sich selber aufs Eis zu wagen, stehen die drei Spielmodi 'Exhibition', 'Championship' und 'Franchise' zur Auswahl. Im 'Exhibition'-Modus dürft ihr gegen andere Mannschaften antreten, um so Credits zu scheffeln, die ihr später im Hockey-Shop für neue Kleidung oder sonstige Accessoires ausgeben dürft. Im 'Championship'-Modus kämpft euer Team gegen 29 andere Teams um den begehrten Silberkrug, den 'Stanley Cup'. Der dritte und letzte Spielmodus ähnelt dem ‚Championship'-Modus. Bei ‚Franchise' kämpft ihr um den ‚Midway Cup'. Während der Saison sammelt ihr wie auch im 'Exhibition'-Modus eifrig Punkte, mit denen ihr dann die Attribute eurer Spieler steigern könnt. So werden eure Kollegen im Verlauf der Saison zum Beispiel schneller und schlagen härter zu.

NHL Hitz 20-02
Das erste Tor ist gefallen.

Nach dem Durchspielen stehen neue Extra-Optionen zur Verfügung, die es euch unter anderem erlauben, eure Spieler mit riesigen Köpfen im 'Big Head'-Modus aufs Eis zu schicken, der einigen Konsolen-Veteranen vielleicht noch aus Spielen wie 'Turok' bekannt sein dürfte. Im Vergleich zu den simulationslastigen Genrekollegen dürfen die Pucks in 'NHL Hitz' auch einfach mal mit dem Fuß übers Eis gekickt werden. Auch die Checks sind härter und werden nicht so schnell bestraft wie bei anderen NHL-Games. Neben diesen üblichen Spielmodi könnt ihr euch die Zeit mit den sieben verschiedenen Mini-Games 'Pick Pocket', 'Keep Away', 'Targets', 'Hitz', 'One-Timer', 'Quick Draw' und 'Power Shot' vertreiben, die seit dem Lightgun-Shooter 'Time Crisis 2' von Namco keine Seltenheit mehr sind.

Die Steuerung wurde im Gegensatz zu anderen Eishockey-Spielen wesentlich vereinfacht. Die Lernkurve ist also sehr klein, schon nach den ersten Spielminuten hat man sich mit den intuitiven Tastenbelegungen vertraut gemacht, die einen reibungslosen Spielablauf garantieren sollen. Durch die vereinfachte Steuerung werden auch die Pässe und Schüsse zu einem Kinderspiel.

Eure virtuellen Gegenüber agieren im Kampf auf dem Eis äußerst geschickt. Zwar stellen sie sich bei den Zweikämpfen äußerst doof an, dafür sind sie aber im eigentlichen Spiel absolut fit.

Das übersichtlich gestaltete Menusystem bietet euch die Möglichkeit, vielseitige Einstellungen vorzunehmen. So könnt ihr zum Beispiel das Sichtfeld erweitern, so dass ihr während der Spiele entweder im Mittelpunkt des Geschehens steht oder das ganze aus der Vogelperspektive lenkt. Im Soundmenu könnt ihr sogar den Kommentator abschalten, falls er euch nach etlichen Spielen einmal auf den Geist gehen sollte.

NHL Hitz 20-02
Auf dem Eis wird nicht zimperlich miteinander umgegangen.

Technisch solide
'NHL Hitz 20-02' ist zumindest in grafischer Hinsicht ein grundsolides Spiel, dass zwar nicht ganz an die Qualität der Genrekollegen wie 'NHL 2002' herankommt, jedoch trotzdem nicht zum Wegschauen ermuntert. So sind zum Beispiel die verschiedenen Charaktermodelle unterschiedlich proportioniert. Der eine ist größer, der andere dünner, der andere dicker. Dieses Feature macht sich während des schnellen Gameplays zwar nicht großartig bemerkbar, liess mich aber zumindest beim Einlaufen der Teams in die Arena staunen. Wenn die muskelbepackten Sportler das Eis betreten und dann auf einmal zwei verschieden grosse Spieler dort stehen, sieht das schon schick aus. Auch die Charaktermodelle kommen verhältnismäßig detailliert daher. Eure Teamkameraden bewegen sich auf dem Eis sehr realistisch, ob sie nun ihren Kopf in Richtung des Pucks drehen oder einen Kontrahenten mit einem gekonnten Bodycheck aufs Eis befördern. All das sieht sehr schick aus.

NHL Hitz 20-02
Die Spieler warten auf den Puck.Bildlegende

Auch die Darstellung des Publikums ist den Mannen von Midway gelungen. Die jubelnde Menge wird komplett in 3D dargestellt. Es wurde also endlich von den absolut hässlichen 2D-Männchen Abschied genommen, die oftmals Pappaufstellern glichen und nicht wie echte Fans wirkten. Natürlich sieht dann auch die Arena selbst dementsprechend gut aus. Die Eisfläche sieht aus wie eine echte Eisfläche und wenn die streitsüchtigen Hochleistungssportler mit ihren Kufen über dieses fetzen, wird sogar der dabei entstehende Schnee realistisch aufgewirbelt. Wird ein Spieler von einem Kontrahenten zu hart getackelt, so verliert er seinen Helm und muss von nun an den Rest des Spiels ohne die schützende Kopfbedeckung auskommen. Im Gegensatz zu vielen Top-Titeln, die ohne 60 Hertz-Modus auskommen müssen, wartet das Spiel mit diesem speziellen Bild-Modus auf.

Auch soundtechnisch kann 'NHL Hitz 20-02' überzeugen. In der uns vorliegenden Version sprach der Kommentator zwar lediglich englisch, jedoch tat dies dem Hörvergnügen keinen Abbruch, denn wie wir wissen, sind die Kommentatoren des amerikanischen Fernsehens meist weitaus enthusiastischer bei der Sache als die deutschen Kollegen. Dies macht sich natürlich auch im Eishockey-Game bemerkbar. Der treibende Soundtrack, der unter anderem Metal Bands wie 'Limp Bizkit' beinhaltet, tut da natürlich sein übriges. Die Geräusche, die von den Spielern selbst erzeugt werden, sind zwar nicht überragend, wurden aber durchaus solide eingespielt.

 

Fazit

von Sebastian Maetje
Mit 'NHL Hitz 20-02' liefert Midway einen gelungenen Mix aus Simulations- und Arcade-Elementen. Der Versuch, durch die vereinfachte Steuerung und das vereinfachte Gameplay etwas mehr Schwung in das angestaubte Eishockey-Lager zu bringen, ist den Entwicklern durchaus geglückt. An der Umsetzung hapert es jedoch noch etwas. Der große Bruder 'NHL 2002' wartet mit besserer Optik und weitaus besseren Sounds auf. Fans der kurzweiligen Unterhaltung werden mit 'NHL Hitz' jedoch sicher ihren Spaß haben. Die virtuelle Hetzjagd nach dem kleinen schwarzen Etwas, das mit atemberaubender Geschwindigkeit übers Eis flitzt, ist unkompliziert und daher gut für ein kleines Spielchen für Zwischendurch geeignet. Wer allerdings Lust hat, sich ein Team bis ins Detail aufzubauen und obendrein noch auf Realismus steht, sollte zu 'NHL 2002' greifen, das ebenfalls seit geraumer Zeit im Handel erhältlich ist.  

Wertung

  • PS2
    76
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel