gameswelt.tv

MotorStorm: Apocalypse - Review

Stell dir vor, es gibt ein Erdbeben und keiner geht hin. Undenkbar, auch für die MotorStormer, die für ein neues Festival in MotorStorm: Apocalype eine Stadt auserkoren haben, die gerade von monstermäßigen Erdbeben komplett durchgeschüttelt wird. Der ideale Ort für die halsbrecherischen Benzin-Junkies, ihren Gelüsten freien Lauf zu lassen. Denn: Die Einwohner sind aus Panik längst über alle Berge, nur noch ein paar Plünderer und private Militärunternehmen vertrauen auf ihren Schutzengel und treiben sich auf den Straßen herum.

Willkommen im Großstadtdschungel

Nach der fast schon entspannten Inselidylle in Pacific Rift feuert MotorStorm: Apocalypse sprichwörtlich aus allen Kanonen. Ganze Wolkenkratzer brechen spektakulär um euch herum zusammen, Hängebrücken verformen sich, als wären sie aus Gummi, und die verbliebenen Einwohner setzen euch obendrein mit Molotow-Cocktails und Sturmgewehren zu. Dass es die Evolution Studios dieses Mal in urbane Regionen zog, ist der Action auf dem Bildschirm nur förderlich. Euch bleibt nur wenig Zeit, mal in Ruhe durchzuschnaufen.

Fies: Nicht selten stürzen riesige Betonblöcke direkt vor eurer Nase auf die Straße. Zeit zum Ausweichen ist dann meist nicht mehr. Aber auch ohne Straßenblockade drückt ihr euch die Finger am Select-Knopf wund, um die Karre wieder auf alle vier Reifen zu stellen. Für einen Arcade-Racer halten die Boliden herzlich wenig aus.

MotorStorm: Apocalypse - Staaart! Die ersten 10 Minuten

Immer unter Anspannung

Herzstück des Rennspiels ist die "Festival" genannte Kampagne, an der ihr gleich drei Mal teilnehmt. Erst stürzt ihr euch mit dem Frischling Mash in den Stadtdschungel, um die anderen 15 Fahrer gekonnt ins fahrerische Abseits zu drängen. Durch die aggressive Gummiband-KI rollt ihr aber auch schon im einfachsten Modus so manches Mal nur mit Müh und Not als Erster über die Ziellinie. Zwar reicht euch dann auch noch ein fünfter Platz, um weiterzukommen, auf der Profistufe muss es aber schon der dritte Platz sein, im Veteranenmodus zählt sogar nur der Sieg. Dass die Konkurrenten nicht entspannter werden, sondern euch stattdessen noch penetranter im Rücken sitzen, versteht sich von selbst.

Ein bisschen Abstand könnt ihr mit dem Turbo gewinnen, den ihr zu jeder Zeit zünden dürft. Wer jetzt denkt, er könne permanent auf den entsprechenden Knopf drücken, wird allerdings enttäuscht. Je länger ihr nämlich drückt, desto wärmer wird der Motor, bis er letztlich explodiert. Dann heißt es: runter vom Turbo, durch die Pfützen rauschen und den Motor abkühlen lassen. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu MotorStorm: Apocalypse

  • Killzone 3 sieht doch super aus und hat auch 3D

  • Wahrscheinlich........nicht!

    Bei 3D werden einfach wieder die Details reduziert um es flüssig darzustellen.
    So wie bei jedem anderen bisher erschienenen 3D kompatiblen PS3 Game auch.

    Wie gesagt, der 2D Part ist davon nicht betroffen.

  • Sicherlich beinflusst das die Qualität.
    Wenn man anfängt ein Spiel zu Entwickeln
    dann stellt sich immer die frage 30 fps / 60 fps
    3D oder kein 3D - alles vor der Entwicklung ist
    von Bedeutung. Ein Spiel zu erstellen bedeutet am laufenden Band kompromisse eingehen.

    Wenn man sich für 3D entscheidet geht man einen Kompromiss ein.
    Die Bilder müssen immer 2 mal Gerendert werden - also entweder man macht es als zusatz und halbiert einfach das fertige Game und hofft das der 3D schon irgendwie läuft bzw. Reduziert Optik und Auflösung ( siehe Black Ops - 3d mit +- 20 fps).
    Oder man Plant es mit ein und
    Reduziert den 2D Part! Der wird dadurch natürlich auch schön flüssig Spielbar sein. Der Look sieht aber in beiden Modi gleich aus und das ist der Fall bei Motorstorm wahrscheinlich.



  • Was hat 3D damit zu tun?
    Die PS3 liegt einfach schon zu sehr am Leistungslimit und umso mehr Effekte und Bombast Szenen man rendern lässt (siehe Motorstorm) umso mehr gehn die FPS in den Keller.
    Im 3D modus reduziert jedes Game nochmals die Details und Bildqualität im Allgemeinem um flüssig zu laufen. Das beinflusst aber in keinster Weise die 2D Qualität oder Performance.

  • Ich hab Gefühl das 3D genau das Gegenteil bewirkt.
    Sony pusht 3D und merkt garnicht das 3D nur sinnvoll
    ist mit Spielen die auch ohne FPS einbrüche laufen.

    Evolution Studios hatten wohl Probleme die FPS zu halten und haben Details bzw Textur Qualität zurück geschraubt.

    Ich bin gespannt wie Uncharted 3 wird. Den die Gameplay Videos zeigen auch da, das zb. die Schatten teilweise arg schlecht sind.

    Hoffe nicht das der 3d kram sich zum Nachteil der Spiele entwickelt.

  • naja

    fand motorstorm 1 ok aber danach wurde die serie immer öder und jetzt also der tiefpunkt nujee alt :(, aber fuer ein blick auf die demo zu werfen reicht mir es aus :)

  • ist glaub ich bisher die geringste bewertung von allen anderen testergebnissen. ob man recht hat, kann ich schwierig sagen. allerdings scheint es bei vielen anderen eher einen guten bis sehr guten eindruck zu hinterlassen.

  • Oh, das scheint aber eine herbe Enttäuschung zu sein... aber für mich bleibt Motorstorm vor allen Dingen für kurzweilige Mehrspieler-Runden interessant, mal schauen wenn es billiger ist.

  • Schade, schade, aber für den kurzen Racer-Snack für zwischendurch wird Motorstorm sicher reichen.

  • Wow das schlechte Ergebniss überrascht - vorallem nachdem ich gelesen hab wie gut das Spiel bei anderen Testern abgeschnitten hat!

    z.B.
    * Eurogamer – 8
    * Videogamer – 8
    * CVG – 8.9
    * Playr – 9.5
    * TSA – 8
    usw.

    p.s. warum nur geschönte Presse Bilder die man eh schon seit Monaten kennt den Weg in den Test gefunden haben ist mir ein Rätsel. Wenn die Grafik schon so "schlecht" ist, hätt ich das auch gern anhand einiger Screenshots gesehen :-(

  • Was fahr ich jetzt im Splitscreen mit meiner Freundin? Blur und Split Second waren genial aber langsam muss was anderes her.

  • Schade Motorstorm 1 fand ich ganz gut, bis auf den fehlenden Splitsreen. Schade das Setting von Apokalypse finde ich genial.Die Mängel trüben das Fahrerlebnis anscheinend sehr. Ein einstellbarer Schwierigkeitsgrad wäre auch hilfreich. Die Grafik , besonders die Texturenqualität, ist peinlich. Schade, das nicht mehr draus geworden ist. :(

  • Ich habe mich auf das Spiel echt gefreut.
    Aber die Demo gestern hat mir diese Freude genommen und genau das wird hier im Review bestätigt. Ich bin 6 Rennen gefahren und hatte nie das Gefühl dass ich wirklich Einfluss darauf habe wie meine Platzierung am Ende aussieht. Selbst als ich die Strecke am Schluss schon gut kannte und bessere Rundenzeiten schaffte wurde ich 5. und vorher meist 2. oder 3. Ich hasse Gummiband-KI. Und ich werde mir das Spiel sicher nicht kaufen.

Informationen zu MotorStorm: Apocalypse

Titel:
MotorStorm: Apocalypse
System:
PlayStation 3
Entwickler:
Evolution Studios
Publisher:
Sony Computer Entertainment Europe
Genre:
Rennspiel
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / 16+
Spieler:
Offline: 1-4 / Online: 2-16
Release:
18.03.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PlayStation 3

  • Story-Modus mit drei verschiedenen Charakteren und Handlungssträngen
  • 16 Spieler im Online-Mehrspieler, 4 Spieler offline im geteilten Bildschirm oder eine Kombination aus beidem
  • 40 Rennstrecken
  • Game Mode Editor: eigene Strecken, eigene Regeln, eigene Bedingungen
  • mehr als 13 Fahrzeugklassen mit Supercars, Muscle Cars, Superbikes, Choppers und mehr
  • Fahrzeug-Tuning für Ausstattung, Aussehen und mehr
  • unterstützt stereoskopisches 3-D

Titel aus der Serie:

News zu MotorStorm: Apocalypse

... alle News anzeigen

Bilder zu MotorStorm: Apocalypse

Videos zu MotorStorm: Apocalypse

Tipps zu MotorStorm: Apocalypse

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.