Test - Motor Mayhem : Motor Mayhem

  • PS2
Von Kommentieren

Nachdem sich bereits letztes Jahr ungewöhnliche Fahrzeuge in Sonys 'Twisted Metal: Black' gegenseitig zu Altmetall machen wollten, versucht sich nun auch Infogrames an einem solchen Kampf der Autos. Ob 'Motor Mayhem' auf PlayStation 2 ähnlich überzeugen kann wie der Genre-Konkurrent, haben wir für euch überprüft.

Motor Mayhem
Der Titelscreen.

Bereits auf der PSone erfreuten sich Spiele grosser Beliebtheit, in denen man in einem Fahrzeug andere Gegner bekämpfen konnte. Meistens fand dies in speziellen Kampfarenen statt, in welchen ausserdem zahlreiche Waffen und sonstige Utensilien herumlagen. Die 'Twisted Metal'-Reihe von Sony nahm in diesem Genre eine Vorreiterrolle ein, bis dann nach dem genialen zweiten Teil nur zwei miserable weitere Fortsetzungen auf den Markt kamen, die bei uns in Europa nie veröffentlicht wurden. Activision hatte die Situation blitzschnell erkannt und ein äußerst souveränes 'Vigilante 8' abgeliefert, das sich an alle Fans von 'Twisted Metal' richtete. Nachdem die PlayStation 2 angekündigt wurde, war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis auch dieses Genre seine ersten Vertreter auf der PS2 erhalten würde. Doch nicht nur Sony werkelte mit 'Twisted Metal: Black' an einem PS2-Update sondern auch Infogrames, beziehungsweise das Entwicklerstudio Beyond Games. Das farbenfrohe 'Motor Mayhem' war somit geboren und entpuppt sich relativ schnell als farbenfrohe Alternative zu Sonys morbidem 'Twisted Metal Black'.

Die Spiele mögen beginnen
Das Grundgerüst für dieses Action-Spiel bildet die sogenannte 'Vehicle Combat League', oder kurz: VCL. Die VCL ist eine Liga, in der sich diverse Mitstreiter in waghalsigen Turnieren stellen. Das Ganze wird zum Beispiel wie die Fussball-Liga oder die NBA beworben und etabliert sich schnell zum ultimativen Publikumsmagneten. Satelliten werden überall in der Erdumlaufbahn verteilt und ein spezieller Sender (Channel Zero) hat die exklusiven Übertragungsrechte der VCL erhalten. Selbstverständlich gibt es auch Stars in diesem Sport, wobei insgesamt acht davon gleich zu Beginn des Spieles wählbar sind. Weitere Charaktere können aber bei erfolgreicher Beendigung von Turnieren freigespielt werden.

Motor Mayhem
Informationen über die verschiedenen Personen.

Die Titelverteidiger und Herausforderer
Bei den Charakteren handelt es sich zum einen um Titelverteidiger des letzten Jahres sowie um neue Herausforderer aus der Unterwelt, welche sich einen ersten Platz im diesjährigen 'Motor Mayhem'-Turnier erkämpfen wollen. Auf der Seite der Titelverteidiger haben wir einerseits Corealis, einen Colonel, der früher mal Teil einer Elite-Einheit beim Marine Corps war. In einem Krieg hat er fast sein Leben verloren, hätte er nicht die Möglichkeit gehabt, auf einem futuristischen Motorrad namens 'Burn Cycle' zu flüchten. Für ihn scheint der Krieg nie zu Ende gegangen zu sein, und er ist nach wie vor sehr geschickt auf diesem Fahrzeug. Grok ist eine Art Golem, der auf einer veränderten Form einer Dampfwalze durch die Arenen fegt und der sich aufgrund seiner Grösse und Masse nur relativ träge bewegen kann. Volcana ist die hübsche Frau mit dem feuerroten Outfit in der gefährlichen Clique. Die Farbe widerspiegelt auch ihr Element, da sie sich sehr gut mit Feuer auskennt, wie man bereits ziemlich früh im Spiel feststellen wird. Und dann wäre da auf der Seite der Verteidiger noch Orion, ein Major, der ebenfalls wie Corealis aus dem Krieg hervorgegangen ist und der sich nun mit aller Gewalt auf den Thron der VCL setzen möchte.

Motor Mayhem
Wie gut ist euer Fahrzeug wirklich?

Andere düstere Gestalten
Auf der Seite der Unterwelt tummeln sich natürlich ebenfalls finstere Gesellen, welche die Herausforderer gerne in Grund und Boden rammen wollen. Auch hier gibt es eine attraktive Frontfrau namens Chromium, die eigentlich als Spionin das ganze VCL-Phänomen untersuchen und die Hintermänner entlarven wollte. Nachdem sie die ersten Runden aber souverän überstanden hatte, befindet sie sich nun in den Endrunden und ist gezwungen, gegen die anderen anzutreten. Ihr einziges Ziel ist es zu überleben, damit sie hinter die genauen Machenschaften der VCL kommt. Rancor hingegen ist eine Mischform aus Mensch und Echse und gilt als genetisches Experiment des Militärs. Er ist aus den Laboratorien geflüchtet und zeigt nun, was er wirklich auf dem Kasten hat. Void ist ein düster aussehender Geselle der über psychische Fähigkeiten verfügt, mit denen er ziemlich destruktiv sein kann. Abschliessend ist noch Incubus zu erwähnen, ein Erzfeind von Corealis, da er sich mit ihm im Marine Corps zerstritten hatte. Der Grund warum er an dem Turnier mitmacht ist, dass er Corealis ein für alle Mal besiegen und vernichten will. Es wird also ziemlich schnell klar: es geht in 'Motor Mayhem' nicht nur um gnadenlose Action sondern auch um persönliche Fehden, die in den Arenen ausgetragen werden. Jeder Teilnehmer hat einen speziellen Erzrivalen, der dann etwas übler als ein normaler Gegner gelaunt ist.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel