News - Monster Hunter World : Darum erscheint es nicht für die Switch

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

In dieser Woche erscheint Monster Hunter World für PS4 und Xbox One, die Switch jedoch bleibt außen vor. Warum eigentlich? Darauf geben die Macher nun eine Antwort.

Während PC-Spieler im Herbst 2018 ebenfalls noch mit ihrer Version von Monster Hunter World versorgt werden, schauen Switch-Gamer in die Röhre. Im Konsolenbereich bleibt der neue Teil der erfolgreichen Reihe PS4 und Xbox One vorbehalten. Die beiden Director Kaname Fujioka und Yuya Tokuda haben unlängst eine Begründung abgeliefert, warum das so ist.

In einem Interview mit IGN bestätigen die beiden, dass die bereits lange Entwicklungszeit der Hauptgrund für das Fehlen einer Switch-Version sei. Immerhin arbeite man bereits seit vier Jahren an Monster Hunter World, also bereits vor der eigentlichen Vorstellung der Switch durch Nintendo.

"Wir haben im Moment keinerlei Pläne für eine Switch-Version. Zum Teil ist der Grund dafür, dass der Titel bereits seit fast vier Jahren in Entwicklung ist. Zu diesem Zeitpunkt mussten wir uns auf eine Hardware-Auswahl festlegen und wir entschieden uns daür, die leistungsstärksten aktuellen Konsolen, die zu diesem Zeitpunkt erhältlich waren, zu nutzen. Das waren PS4 und Xbox One, so dass die Entscheidung bereits getroffen wurde, bevor die Switch überhaupt nur angekündigt wurde oder auch in den Verkauf ging", so das Statement.

Zudem habe man auch das Gefühl gehabt, das anvisierte Spielkonzept am besten auf PS4 und Xbox One umsetzen zu können. Ungeachtet dessen muss das aber nicht zwangsläufig heißen, dass eine Portierung des Spiels für die Switch zu einem späteren Zeitpunkt undenkbar wäre. Gegenwärtig steht eine solche Umsetzung aber schlicht nicht auf dem Plan. Alles Weitere dürfte dann schlussendlich auch vom Erfolg des Spiels auf den anderen Konsolen abhängig sein.

Monster Hunter World erscheint am 26. Januar 2018 für PS4 und Xbox One; die PC-Fassung folgt im Herbst 2018.

Top 10 - Spielehits im Frühjahr 2018
Der Stapel an ungezocketen Spielen ist kaum kleiner geworden, da kündigen sich schon die nächsten Hits an. Hier die zehn größten Highlights für das erste Quarta

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel