Komplettlösung - Monster Hunter World : Komplettlösung: Guide für alle Monster, Waffen und Rüstungen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Monster Hunter World Komplettlösung: Die Groß-Jagras-Jagd (Kampf gegen Groß-Jagras)

Ihr solltet dem Rat des Anführers folgen und euch zurück zum Hauptquartiere begeben. Der Groß-Jagras ist nämlich ein großes Monster und deutlich schwieriger zu besiegen als die einfachen Jagras oder die Kestodons.

Begebt euch deshalb zu einer Ausrüstungstruhe, die ihr sowohl in eurem Heim, neben dem Anschlagbrett in der Nähe des Handelsposten oder in jedem Lager findet, und wählt eine der wuchtigeren Waffen. Diese darf ruhig etwas schwerfällig in der Handhabung sein, wenn sie dafür pro Hieb richtig Schaden anrichtet. Wir haben uns beispielsweise für das Schmetterschwert entschieden.

Kehrt zurück in den Uralten Wald, in dem ihr wahlweise bei der Wildexpertin oder am Anschlagbrett den Auftrag Die Groß-Jagras-Jagd annehmt. Folgt den Spuren und Spähkäfern, bis ihr den Groß-Jagras eingeholt habt. Stellt euch nun auf einen langwierigen Kampf ein, bei dem sich das Biest mehrfach von euch entfernen wird und ihr ihm jedes Mal mithilfe der Spahkäfer folgen müsst.

Im ursprünglichen Zustand ist der Groß-Jagras sehr lahm und zahm. Er krabbelt zu euch und schnappt mit seinem Maul nach euch, woraufhin ihr einfach zur Seite springt. Allgemein solltet ihr euch möglichst hinter dem Monster aufhalten, wo es kaum etwas ausrichten kann. Schlagt regelmäßig auf den Groß-Jagras ein und entfernt euch nur dann von ihm, wenn ihr im Eifer des Gefechts mehr als die Hälfte eurer Lebensenergie verloren habt. In dem Fall solltet ihr mit etwas Distanz zu eurem Gegner einen Heiltrank trinken.

Der Groß-Jagras wird sich über kurz oder lang in eine Höhle verziehen, worin sich ein paar kleine Jagras tummeln. Tötet sie rasch, damit ihr euch wieder auf euer eigentliches Ziel konzentrieren könnt. Läuft der Groß-Jagras hingegen auf eine weite Ebene, auf der sich ein paar harmlose Aptonoth tummeln, dann wird er eines von ihnen verspeisen und sein Maul entsprechend aufplustern.

In diesem Zustand ist der Groß-Jagra etwas gefährlicher: Seine Attacken sind wuchtiger und er kann euch mit einer Seitwärtsrolle regelrecht platt walzen. Des Weiteren solltet ihr ihn nun eher von vorne oder schräg von der Seite angreifen, um sein verwundbares Maul zu treffen.

Sollte der Groß-Jagras Distanz zu euch aufbauen, dann müsst ihr euch vor seinem anstehenden Spuckangriff in acht nehmen. Rollt hierfür sowohl zur Seite als auch nach vorne, um einerseits auszuweichen und euch andererseits wieder zu nähern.

Nach einer Weile wird der Groß-Jagras umfallen und auf dem Rücken liegend wie wild herumzappeln, als ob er einen epileptischen Anfall erleidet. In Wahrheit ist er jedoch wütend und wird fortan noch aggressiver sein. Nutzt deshalb die Zeitspanne, bis er wieder aufsteht, und prügelt kräftig auf ihn ein.

Solltet ihr wie von uns empfohlen eine große, aber langsame Waffe in den Händen halten, dann werdet nicht übermütig. Steckt sie regelmäßig ein, damit ihr schneller laufen könnt, und schwingt sie pro Angriff ein- bis maximal zweimal. Danach weicht ihr per Seitwärtsrolle aus, geht etwas auf Distanz und bereitet euch auf euren nächsten Angriff vor.

Achtet darüber hinaus auf die Schwertanzeige oben links: Ist sie gelb, orange oder gar rot, dann ist eure Waffe abgenutzt und richtet weniger Schaden an. Dank eurem Wetzstein, den ihr von Beginn an bei euch tragt, könnt ihr sie zum Glück jederzeit schärfen. Das wiederum kostet Zeit, weshalb ihr euch dies nur dann trauen solltet, wenn der Groß-Jagras in ein anderes Gebiet läuft.

Der Groß-Jagras wird sich zu guter Letzt in eine Höhle begeben und sich zum Schlafen ausruhen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass er kaum noch bei Kräften ist und nur noch eine Handvoll Treffer aushält. Seid gnadenlos und schlagt auf das Viech ein, während es friedlich schlummert. Sobald es endgültig zu Boden gehen, habt ihr den Auftrag erfolgreich beendet.

Für euer nächste Ziel müsst ihr euch im Hauptquartier zum Handelsposten begeben und mit der Küperin reden. Sie bittet euch darum, ein Lager im Uralten Wald aufzubauen.

Expedition: Lager im Uralten Wald aufbauen

Lager im Uralten Wald aufbauen ist streng genommen kein Auftrag, sondern eine Expedition. Ihr geht deshalb weder zur Wildexpertin noch zum Anschlagsbrett, sondern verlasst das Hauptquartier ganz einfach durch den Südwestausgang. Wählt den Uralten Wald als Ziel und startet abermals im Südwestlager.

Euer Ziel ist der Anführer ganz im Nordosten des Uralten Waldes, der sich im Gebiet 5 aufhält. Direkt neben ihm führt euch eine Ranke nach oben zur Zielmarkierung, wo wiederum das Lager aufgebaut werden soll. Leider ist dies erst dann möglich, wenn ihr den ansässigen Kulu-Ya-Ku bekämpft habt. Das wiederum bewerkstelligt ihr im folgenden Auftrag Bandit mit Volgehirn.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel