Komplettlösung - Monster Hunter World : Komplettlösung: Guide für alle Monster, Waffen und Rüstungen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Monster Hunter World Komplettlösung: Schnapp den Schnapper (Kulu-Ya-Ku fangen)

In der Nähe des Handelsposten befindet sich der kluge Biologe, der irgendwann nach dem Erhalt des Ghillie-Mantels (siehe “Unheimliche Schatten im Sumpf“) den ersten Auftrag für euch parat hat. Achtet einfach auf die Kompasskarte: Sobald die Position des Biologen mit einem Ausrufezeichen markiert wird, geht ihr zu ihm und nehmt den Auftrag an. Er bittet euch darum, einen Kulu-Ya-Ku in der Wilden Ödnis einzufangen. Richtig gelesen: Fangen, nicht töten! Ein kurzes Tutorial erklärt sogleich, was damit gemeint ist.

Ihr benötigt demnach eine Falle und ein paar Beruhigungsmittel. Letztere wirken nur dann, wenn das Monster geschwächt ist, bereits beim Laufen humpelt und in eure aufgestellte Falle tappt.

In der Vorratstruhe liegen sowohl ein paar Beruhigungsmittel als auch eine Schockfalle. Achtung: Ihr dürft letztere nicht zu früh benutzen, weil sie ansonsten verbraucht und verschwendet ist. Ihr dürft nicht einmal mehr als eine gleichzeitig mit auf die Jagd nehmen. Allerdings ist es möglich, jederzeit zurück zum Lager zu kehren und eine neue Falle einzustecken – was natürlich Zeit kostet.

Alternativ dazu nehmt ihr vor eurem Aufbruch ein paar Donnerkäfer sowie Fallengeräte mit. Mit diesen beiden Utensilien könnt ihr nämlich jederzeit weitere Falle bauen, ohne das ihr zurück in ein Lager kehren müsst. Die Käfer lassen sich beispielsweise beim Chefbotaniker anbauen und die Fallengeräte erwerbt ihr im Handelsposten.

Die dritte Möglichkeit ist der zusätzliche Bau einer komplett anderen Falle. Dazu zählt die sogenannte Fallgrube, für die ihr ein Spinnennetz, Efeu und ebenfalls ein Fallengerät benötigt. Die ersten beiden Materialien liegen überall in der Landschaft herum, während ihr für das Gerät abermals zum Handelsposten marschieren müsst.

Prinzipiell sollte allerdings die eine Schockfalle aus der Vorratstruhe ausreichen: Sucht zuerst den Kulu-Ya-Ku auf die übliche Weise und vermeidet gleichzeitig eine Konfrontation gegen den Barroth. Der Kampf gegen den Kulu-Ya-Ku sollte euch nicht schwer fallen, weil ihr seit eurer ersten Jagd (siehe “Bandit mit Vogelhirn“) sowohl eine bessere Rüstung als auch eine stärkere Waffe besitzen dürftet.

Prügelt so lange auf den Kulu-Ya-Ku ein, bis er zwei- oder dreimal den Standort wechselt und letztlich davon humpelt. Folgt ihm zu seinem Nest, wartet, bis er stehen bleibt, und legt ihm die Schockfalle direkt vor die Füße. Danach bewerft ihr ihn so lange mit den Betäubungsmitteln, bis ihr ihn erfolgreich gefangen habt.

Der Erdrutsch-Wyvern (Barroth fangen)

Der kluge Biologe bittet euch als Nächstes, einen Barroth in der Wildturm-Ödnis zu fangen. Sobald ihr den Auftrag startet, findet ihr in der Vorratstruhe erneut eine Schockfalle und mehrere Betäubungsmittel. Während dies theoretisch zum Fangen des Barroth ausreicht, solltet ihr sicherheitshalber eine zusätzliche Fallgrube bauen. Ihr benötigt dafür ein Spinnennetz, etwas Efeu und ein Fallengerät.

Habt ihr zwei Fallen im Gepäck, dann begebt euch zum Barroth in der Wildtürm-Ödnis und kämpft so lange gegen ihn, bis er sich in Gebiet 9 zur Ruhe bettet. Dort sucht ihr am nördlichen Rand nach einer freien Stelle im Boden, wo ihr eure Falle installiert. Weckt den Barroth mit einem Angriff und lotst ihn zur Falle, bis sie zuschnappt.

Danach werft ihr wie wild mit Betäubungsmitteln um euch, in der Hoffnung das euer Gegner einschläft. Ist dies nicht der Fall, dann habt ihr dank unserer Vorbereitungen eine Ersatzfalle in der Hinterhand.

Weißes Monster, weißer Kittel (Paolumu fangen)

Der kluge Biologe bittet euch als Drittes einen Paolumu zu fangen. Bekämpft ihn wie gewohnt (siehe Hauptauftrag “Aufgeblasene Probleme“), bis er humpelnd ins Gebiet 9 läuft und sich schlafen legt. Danach könnt ihr ruhigen Gewissens die Falle neben ihm in die Kuhle legen, ihn mit einem Schlag aufwecken und mit Betäubungsmitteln ruhig stellen.

Des beste Monster des Menschen (Odogaron fangen)

Euer viertes Fangobjekt ist der Odogaron, der sich im Tal der Verwesung aufhält. Ihr solltet hierfür bereits ein paar Jagdränge aufgestiegen und einige hochrangige Monster erjagt haben, bevor ihr euch an diese Aufgabe wagt.

Ansonsten bleibt alles wie gehabt: Schaut euch unsere Tipps für den Hauptauftrag “In den Tiefen des Tals“ an und fangt den Odogaran, sobald er sich im Gebiet 13 zum Schlafen auf den Boden legt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel