Komplettlösung - Monster Hunter World : Komplettlösung: Guide für alle Monster, Waffen und Rüstungen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Monster Hunter World Komplettlösung: Das Dodogama-Drama (Kampf gegen Dodogama)

Von den neuen Monstern in der Heimat der Ältesten ist der Dodogama unserer Meinung nach am einfachsten zu besiegen. Er ist besonders verwundbar gegen Donner, gleichwohl eine Wasser- oder eine Eiswaffe ebenfalls für ordentlich Schaden sorgen. Zudem raten wir diesmal zu einer großen, schwerfälligen Nahkampfwaffe, weil ihr euch zum Ausweichen von Dodogamas Angriffen am besten in seiner Nähe aufhalten solltet.

Dodogama ist weniger groß anstatt fett und tapst mit seinen kurzen Beinen langsam durch die Gegend. Ist er schlecht gelaunt, dann glüht sein Maul und er spuckt alle Nase lang Feuer. Die meisten seiner Angriffe sind relativ harmlos: Der geradeaus fliegende Feuerball fügt moderaten Schaden zu, wenn ihr über eine solide Feuerrüstung inklusive Feuerabwehr-Juwel und/oder -Talisman verfügt.

Kotzt er hingegen aus direkter Nähe einen Schwall Lava, dann erleidet ihr bei Berührung die sogenannte Explosionspest. Ihr könnt euch von diesem Zustand heilen, indem ihr einfach mehrmals zur Seite rollt. Tut ihr dies nicht, dann explodiert ihr nach einer Weile und verliert einen Teil eurer Lebensenergie.

Es gibt nur eine Attacke, bei der ihr äußerst vorsichtig sein müsst: Dodogoma stellt sich fast aufrecht hin, beugt seinen Kopf leicht nach hinten und schleudert mehrere Feuerbälle in einer parabelförmigen Kurve in eure Richtung. Diese Attacke ist immens stärker als alles andere, was der Dodogama auf dem Kasten hat. Unser gut gegen Feuer gerüstete Charakter wurde jedenfalls trotz voller Lebensenergie jedes Mal ohnmächtig, auch wenn die Attacke uns nur gestreift hat.

Es gibt zum Glück einen simplen Trick, um dem tödlichen Angriff komplett aus dem Weg zu gehen: Bleibt stets in der Nähe eures Gegners! Zum einen könnt ihr so schnell an Dodogama vorbei springen, während die Feuerbälle über euch hinwegfliegen. Zum anderen führt er den besagten Angriff kaum noch aus.

Rennt deshalb stets zu Dodogama und springt hinter ihn, damit ihr seinen verwundbaren Schwanz bearbeiten könnt. Vermeidet aufladbare Angriffe, damit euch das Monster nicht davoneilt und ihr es nicht mehr einholen könnt. Nur wenn ihr euch wirklich hinter ihm befindet und er sich aufbäumt, könnt ihr eine aufladbaren Attacke riskieren.

Ansonsten müsst ihr euch auf zwei gewöhnliche Nahkampfmanöver einstellen: Bei dem einen duckt sich Dodogama leicht und rennt in eure Richtung. Rollt zur Seite, dreht euch um und flitzt zu ihm, um erneut die Distanz zu verkürzen. Bei dem anderen rollt er seitwärts in eure Richtung, um euch platt zu walzen. Allerdings ist diese Attacke derart langsam, weshalb das Ausweichen kein Problem sein sollte.

Letzter Tipp: Sollte sich Dodogama in das Gebiet 11 zurückziehen, dann lasst euch auf keinen Fall auf einen Kampf im sumpfigen Bereich voller Magma und Lava ein. Lockt das Monster stattdessen per Steinwurf oder Bogen auf den festen Rand ganz im Norden oder im Süden. Auf diese Weise entgeht ihr auch einem möglichen Revierkampf zwischen Dodogama und Lavasioth, den ihr nicht lange überleben würdet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel