Komplettlösung - Monster Hunter World : Komplettlösung: Guide für alle Monster, Waffen und Rüstungen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Monster Hunter World Komplettlösung: Monster der Alten in der Neuen Welt (Kampf gegen Rosa Rathian)

Der Auftrag führt euch ins Korallenhochland, wo ihr sogleich von einem Rosa Rathian angefallen werdet. Dabei handelt es sich um eine Variante von Rathian, die immens schneller und aggressiver ist, und die ihr diesmal zwingend und nicht nur optional bekämpfen müsst. Bezüglich der Kampftipps gegen einen “normalen“ Rathian verweisen wir auf unsere Erklärungen unter der Überschrift “Optionale Monsterkämpfe“: Dort kommt das Monster gleich als Erstes zum Zuge.

Im Prinzip besitzt Rosa Rathian die gleichen Angriffsmanöver wie das Original oder der männliche Rathalos: Sie fällt euch von vorne an, flattert mehrere Meter über dem Boden, rollt sich dabei gerne um ihre eigene Achse und speit Feuerbälle. Allerdings ändert sich die Häufigkeit der jeweiligen Angriffe.

Dies fällt insbesondere bei der dreifachen Feuerball-Attacke auf, die im Vergleich zum normalen Rathian viel häufiger zum Einsatz kommt. Zudem ist das Biest allgemein aggressiver und die Angriffsreichweite größer, weshalb eine Rückwärtssprung allein zum Ausweichen selten ausreicht.

Zusammengefasst müsst ihr viel mehr auf der Hut sein und ständig zur Seite hechten. Spart euch aufgeladene Angriffe, weil ihr selten die hierfür benötigten fünf bis zehn Sekunden Zeit habt. Nur wenn Rosa Rathian vor Schmerzen auf dem Boden liegt oder sich zur Schlafstätte begibt, könnt ihr es wagen.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp bezüglich der Umgebung: Rosa Rathian wird sich mehrfach ins Gebiet 10 zurückziehen, unter anderem um sich am Ende auszuruhen. Dabei handelt es sich um eine Höhle, die sich über mehrere Ebenen erstreckt und dank der schmalen Plattformen wenig Platz zum Ausweichen bietet. Ihr solltet euch dort ganz nach unten begeben und nach Süden in Richtung Gebiet 8 marschieren. Rosa Rathian wird euch nur bis zum Rand folgen und danach zurück ins Zentrum fliegen. Dort könnt ihr das Monster vom Boden aus anvisieren und mit Steinen oder per Fernkampfwaffe beschießen, bis es zurückkehrt.

Mit dem Tod von Rosa Rathian setzt ihr zum einen die Geschichte fort und erhaltet zum anderen Zugang zu einem weiteren Areal: der Heimat der Ältesten.

Expedition: Ewiger Strom, Heimat der Ältesten

Bevor ihr es euch in der Heimat der Ältesten gemütlich machen könnt, müsst ihr durch den ewigen Strom marschieren. Das ist keine schwere Aufgabe, wenn ihr einfach dem linearen Pfad folgt.

In der Heimat der Ältesten stehen euch erneut mehrere Aufgaben bevor: Ihr sollt zum einen genügend Spuren des Nergigante aufspüren, damit ihr das bereits auf Zorah Magdaros kennengelernte Monster endlich vernünftig bekämpfen könnt. Zum anderen müsst ihr die Heimat der Ältesten nach neuen Monstern abgrasen.

Die zweite Aufgabe ist schnell erledigt, wenn ihr ein Gebiet nach dem anderen erkundet. Dann stoßt ihr in der großen Schlucht von Gebiet 2 auf den Uragaan, mitten zwischen den Kristallen von Gebiet 8 auf den Dodogama und tief im Untergrund von Gebiet 11 auf den Lavasioth. Passt jedoch bei dem zuletzt genannten Monster auf: Sein Zuhause ist umgeben von Lava und Magma. Dies sorgt dafür, dass ihr langsam aber sicher eure Lebensenergie verliert. Die Wildexpertin rät euch deshalb zu einem Kaltgetränk. Das wiederum braut ihr mithilfe eines Frostpilzes, den ihr beispielsweise beim Chefbotaniker im Hauptquartier anbauen könnt.

Nordöstlich von Gebiet 8 lokalisiert ihr noch eine kleine Nische, in der ihr das Östliche Lager einrichten könnt. Ihr benötigt zum Bau einen Monsterknochen+ und zweimal Barnos-Lederhaut+. Letztere erbeutet ihr im Kampf gegen die kleinen Flugmonster in Gebiet 2.

Bezüglich der Nergigante-Spuren müsst ihr nach alten abgespaltenen Dornen Ausschau halten. Sie sind recht selten, weshalb ihr das Areal eventuell mehrmals durchforsten müsst. Wir wurden bei unseren Erkundungen vor allem in Gebiet 8 fündig, dort wo sich der Dodogama aufhält.

Ist die Fortschrittsanzeige halb voll, dann sollt ihr zurück ins Hauptquartier reisen. Dort behauptet die Wildexpertin zwar, dass eure Erkenntnisse für das Finden von Nergigante nicht ausreichend seien. Jedoch sollten euch nun ein ganzer Batzen neuer optionaler Nebenaufträge zur Verfügung stehen. Dazu zählen Das Dodogama-Drama, Lavasioth das Monster aus Magma und Der erzfressende Besatzer, in denen ihr respektive einen Dodogama, einen Lavasioth sowie einen Uragaan jagt.

Widmet euch nach Belieben diesen Aufträgen und sammelt nebenbei fleißig weiter alte Dornen, bis ihr die Untersuchung über den Nergigante abgeschlossen habt. Danach steht der übliche Besuch beim Kommandanten in der Nähe des Handelsposten und bei der Wildexpertin in der Kantine an, woraufhin euch der nächste Hauptauftrag zur Verfügung steht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel