Komplettlösung - Monster Hunter Stories : Komplettlösung: Guide für alle Monster und Quests

  • 3DS
Von Kommentieren

Monster Hunter Stories Komplettlösung: Kein Kut-Ku?

Das alte Bergwerk sollt ihr, den Beschreibungen nach, im steinigen Bereich der Pondry-Hügel finden können. Dan schenkt euch jetzt noch einige Tränke und einen Talisman. Zu dem erhaltet ihr sofort einige Erklärungen vom Spiel, rüstet euch danach mit dem Talisman aus. Schaut noch am Questbrett vorbei, denn dort gibt es einige neue Aufgaben. Nehmt sie an, speichert in eurem Haus noch einmal ab und macht euch auf den Weg zum alten Bergwerk. Unterwegs wird sich Navirou bei euch melden und euch darüber informieren, dass er seltsame Geräusche vom Bergwerk her gehört hat.

Denkt auch diesmal daran, unterwegs nach Monsterbauten zu schauen und euch aus ihnen die Eier zu schnappen. Ab jetzt werden wir euch daran nicht mehr erinnern, da ihr euch bereits daran gewöhnt haben solltet. Als ihr beim Bergwerk ankommt, findet ihr vor dem Eingang einen Katzavaner, der auf dem Boden liegt. Ihr kümmert euch um ihn und erfahrt, dass er auf den Veteran getroffen ist. Der hat ihm seinen Wagen zerstört und sich eines der Räder geschnappt. Der Katzavaner erzählt euch zudem, dass er beim See leben soll, jedoch am anderen Seeufer.

Eine verfahrene Situation

Ihr erhaltet den nächsten Schritt der Storyquests und sollt den Veteranen aufspüren, ihm das gestohlene Rad abnehmen und den Karren des Katzavaners reparieren. Folgt dem Seeufer an der linken Uferseite entlang. Lauft am Eingang zur Pondry-Grotte vorbei, bis ihr auf der rechten Seite ein fliegendes Monster erkennt. Dieses befindet sich über den grauen Bereich, den ihr auf der Karte seht. Lauft zum Monster, es handelt sich um den Veteran. Der wird sogleich landen und es kommt zum Kampf.

Zum ersten Mal werdet ihr jetzt einzelne Körperteile des Gegners attackieren dürfen. Diesmal steht nur der Kopf und der Rest des Gegners zur Wahl, in späteren Kämpfen bekommt ihr hin und wieder andere Optionen. Ihr erhaltet von Navirou einige Informationen, was es mit den Angriffen auf bestimmte Körperteile auf sich hat. Lest euch die Hinweise durch und bekämpft den Gegner. Stärkeangriffe sind hier zu empfehlen. Attackiert zuerst den Kopf und erst, wenn der aus der Liste verschwunden ist, den Rest.

Der Kampf wird nach einiger Zeit enden, jedoch habt ihr den Gegner offenbar nicht komplett besiegt. Stattdessen hat der sich aus dem Staub gemacht und sich in seinen Monsterbau zurückgezogen. Leider hat er auch das Rad offenbar dort verstaut. Folgt der Questmarkierung, um den Monsterbau zu finden. Folgt im Bau dem Weg nach rechts, bis ihr das Nest erreicht. Erneut kommt es zum Kampf gegen den Veteran. Erledigt ihn endgültig und sammelt danach die Rohstoffe ein, die es in diesem Bereich gibt. Schnappt euch nun noch ein Ei und verlasst danach den Bau.

Da ihr auf dem Weg zum Bau einige Hügel hinabgesprungen seid, habt ihr einen längeren Weg zurück zum Bergwerk. Ihr müsst nämlich komplett in die andere Richtung gehen und könnt erst nahe des Eingangs in den Säuselwald über einige Steine wieder ans andere Ufer gelangen. Lauft dann zum Bergwerk, um dem Katzavaner das Rad seines Karrens zu bringen. Dank dem Katzavaner werdet ihr in Zukunft einige Strecken abkürzen können. Immer wenn ihr einen orangenen Schirm an einer Stelle entdeckt, könnt ihr dort den Katzavaner mit seinem Karren rufen. Der bringt euch dann schnell und sicher ans gewünschte Ziel. Den Anfang macht er damit, euch ins Dorf zurückzubringen.

An den Katzavan-Ständen dürft ihr übrigens nicht nur den Katzavaner rufen, sondern auch speichern. Praktisch, denn das ging bisher ja nur im Dorf. Bevor ihr zu anderen Katzavan-Ständen reisen könnt, müsst ihr sie jedoch erst einmal entdecken. Doch keine Sorge, den Stand im Dorf und den am Bergwerk kennt ihr ja nun. In Hakum wartet Dan bereits auf dem Dorfplatz. Bevor ihr zu dem geht, solltet ihr jedoch die neuen Monstereier ausbrüten und euer Team euren Wünschen nach anpassen.

Dan schickt euch nach einem kurzen Gespräch zum Ältesten. Solltet ihr noch einige Aufgaben erledigt haben, gebt sie am Questbrett und bei deren Auftraggebern ab. Ältester Omna spricht auch diesmal wieder in Reimen zu euch. Nicht nur das, denn mit seinen Aussagen werdet ihr kaum viel anfangen können. Bevor ihr nun zur neuen Questmarkierung lauft, folgt ihr dem Weg zum Eingang der Prüfungshalle und sprecht mit dem Rider, der dort steht. Der hat nämlich eine neue Aufgabe für euch, diesmal sollt ihr den „Schauen Vogel“ jagen, der sich in den Pomdry-Hügeln aufhält.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel