Komplettlösung - Monster Hunter Stories : Komplettlösung: Guide für alle Monster und Quests

  • 3DS
Von Kommentieren

Monster Hunter Stories Komplettlösung: Rette Blümchen!

Ein Pesthauch-Yian-Garuga hat sich Blümchen geschnappt und sie zum Tatztatz-Strand verschleppt. Begebt euch dorthin, um sie zu retten. Nehmt den Katzavan-Fahrer bis zum Strand und fliegt dann auf eurem Ratha an die Stelle, die euch der Questmarker anzeigt. Es folgt eine Sequenz, in der euch der Pesthauch-Yian-Garuga attackiert. Wie gewohnt greift ihr zuerst den Kopf an, dann den Schwanz und erst zum Schluss den Rest. Sobald der Kopf abgeschlagen wurde, attackiert euch euer Gegner nicht mehr mit Gift, wird dafür selbst anfällig gegen Wasserattacken. Es wäre klug, wenn ihr dann ein Monstie einwechselt, das diese Attacken beherrscht.

Ist der Schwanz weg, greift euch der Gegner nur noch einmal pro Runde an. Sobald das geschehen ist, stellt er keine Bedrohung mehr dar. Es gibt leider kein Geheimrezept, welche Attacke ihr ausführen sollt, da euch euer Gegner mit allen drei Varianten angreift. Es ist ein wenig Glück, die richtige zu wählen, im Idealfall nutzt ihr nur Fähigkeiten und heilt immer schnell nach. Kaum ist der Kampf vorbei, folgt eine Sequenz und ihr gelangt automatisch zurück nach Koapni. Lauft nach dem kurzen Gespräch zu Tiger, der rechts am Strand auf euch wartet.

In dem folgenden Gespräch muss sich nicht nur Navirou entscheiden, ob er euch weiterhin begleitet, sondern ihr erfahrt auch, wohin eure Reise nun geht. Ein Brief kam an und Lilia bittet euch, sofort nach Gildegaran zurückzukehren. Habt ihr im Dorf alles erledigt, geht zu Blümchen, die am Schiff auf euch wartet. Sprecht mit ihr.

Ein Brief von Lilia

Wie bereits erwähnt, kam ein Brief von Lilia an, in dem sie euch bittet, umgehend nach Gildegaran zurückzukehren. Geht an Bord des Schiffs und sucht Lilia in der Autorenhalle auf. Mit dem folgenden Gespräch endet das wohl kürzeste Kapitel des gesamten Spiels.

Eine Welt in Gefahr

Ihr erfahrt vom weißen Drachen Versa Pietru, der immer nur dann auftaucht, wenn der Pesthauch die Welt bedroht. Mit Hilfe des weißen Drachen scheint es möglich zu sein, den Pesthauch zu vernichten, zumindest für einen langen Zeitraum. Wo ihr den Drachen findet, wisst ihr nicht, jedoch könnte euch ein Wandbild, das an einer Ruine im Babda-Regenwald zu sehen ist, seinen Aufenthaltsort verraten. Begebt euch im Regenwald an die Stelle, an der sich die Kreuzung befindet, an der Wege nach Nordosten und Südosten abgehen. Nehmt den nach Nordosten, wodurch ihr zum seltsamen Unterschlupf gelangt.

Folgt dem Weg, bis ihr Pappan begegnet. Ein Gespräch beginnt. Danach lauft ihr weiter und nehmt den mittleren Pfad, um einige Kämpfe gegen Congas und Congalalas zu bestreiten. Geht danach zurück und wählt diesmal den Pfad im Südosten. Der bringt euch zu einigen Rohstoffen und einem Poogie. Lauft erneut zurück und folgt nun dem verbleibenden Pfad. Er führt euch nach einiger Zeit in einen Bereich, in dem wieder einige Congas auf euch lauern. Untersucht den nördlichen Rand, ihr findet ein Poogie.

Lauft den kleinen Pfad im Norden entlang, um an seinem Ende eine Schatzkiste zu finden. Geht danach in den Süden und lauft über den verbleibenden Pfad. Folgt ihm, bis ihr in den nächsten Bereich gelangt. Nachdem ihr das Monster dort erledigt habt, lauft ihr den Weg links hinauf, jedoch nur so weit, bis ihr rechts auf die untere Ebene springen könnt. Dort wartet ein Poogie auf seine Rettung. Kehrt zum Weg links zurück und folgt ihm erneut. Ihr gelangt in einen Bereich, in dem sich ein kleiner Fluss befindet. Links von euch liegt ein Monster, das offensichtlich schläft. Bei ihm handelt es sich um ein Gravlos.

Attackiert es mit Stärkeangriffen, nehmt euch aber vor seinem Schlafgas und seinem Feuerstrahl in Acht. Trotz seiner Größe sollte dieser Gegner kein Problem sein, jedoch sollte euer Level jetzt etwa 32 oder höher betragen. Auch der eures Monsties, das bevorzugt an eurer Seite kämpft, sollte nicht wesentlich geringer sein. Auf der linken Seite des Flusses befindet sich am anderen Ufer eine Nische in der Wand. Krabbelt hindurch, ihr entdeckt einen Katzavan-Stand, die helfende Felyne und eine Schatzkiste. Nutzt es, um euch zu heilen und zu speichern.

Verlasst den Bereich wieder durch den Spalt, durch den ihr hineingekrabbelt seid und lauft ans andere Ende des Flusses. Geht durch den Gang und schnappt euch das Poogie, an dem ihr vorbeikommt. Als ihr den Gang verlasst, steht ihr vor einem grünen Nargacuga, bekämpft es. Folgt dem Weg weiter, bis ihr endlich die Ruinen von Redan erreicht. Dort trefft ihr auf Simone und Lilia, sprecht mit ihnen. Springt oder lauft nach dem Gespräch nach unten. In der Gebäuderuine links von Reverto findet ihr ein weiteres Poogie.

Das nächste Poogie könnt ihr einsammeln, wenn ihr auf der rechten Seite von Reverto dem leicht versteckten Weg bis zum Ende folgt. Lauft zu Reverto zurück und folgt dem Hauptweg nach Nordosten. Aktiviert den Katzavan-Stand und redet kurz mit Pappan, bevor ihr weiterlauft. Navirou meldet sich kurz darauf zu Wort und ihr werdet zu einem bemalten Stein verfrachtet. In der folgenden Sequenz erfahrt ihr, dass es sich um das gesuchte Wandbild handelt. Mit der Geschichte, die das Wandbild erzählt, geht auch dieses Kapitel zu Ende.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel