Komplettlösung - Monster Hunter Stories : Komplettlösung: Guide für alle Monster und Quests

  • 3DS
Von Kommentieren

Monster Hunter Stories Komplettlösung: Ein gleitender Plan

Um die geplanten Schlafsäcke anzufertigen, benötigt ihr Gargwa-Federn. Eure Hauptaufgabe ist es, sie zu besorgen. Lauft zum Dorfausgang im Osten, durch ihn gelangt ihr ins Aowa-Tal. Ihr stoßt auf jede Menge Garwas, bei denen es jedoch ein kleines Problem gibt. Sobald ihr sie angreift, ergreifen sie kurz danach die Flucht. Die Federn zu bekommen klingt daher leichter, als es eigentlich ist. Folgt ihr dem Weg weiter ins Tal hinein, entdeckt ihr auf der linken Seite einen kleinen Felsspalt. Krabbelt hindurch, ihr entdeckt eine weitere helfende Felyne. Plündert die Schatzkiste und geht ins Tal zurück.

Folgt dem Weg weiter in den nächsten Bereich und dort bis zu einer Kreuzung. Biegt nach links ab und geht einen Bereich weiter. Ihr trefft auf einen lila Ludroth, bei dem es sich jedoch nicht um den von euch gesuchten handelt. Kämpft trotzdem gegen den Ludroth und auch gegen alle anderen Monster, die ihr in diesem Abschnitt trefft, denn sie geben durchweg gut Erfahrungspunkte. In den nächsten Bereich könnt ihr noch nicht gehen, lauft daher in den vorherigen Abschnitt zurück und nehmt diesmal die andere Richtung an der Kreuzung.

Im nächsten Abschnitt trefft ihr auf ein Kecha Wacha, das schlafend vor dem Baum liegt. Greift es an und nutzt Stärkeattacken, solange diese durch euren Gegner nicht versiegelt werden. Geschieht das, weicht ihr eine Runde auf einen Technikangriff aus. Bleibt einfach am Ball, der Gegner ist nicht sonderlich schwer zu besiegen. Durch den Sieg schließt ihr eine Nebenaufgabe ab und kommt an die Kisten, die im Baum liegen. In einer von ihnen befinden sich einige Kronkorken, die ihr wie immer gut gebrauchen könnt.

Um zu den Gargwas zurückzukommen: Die Federn bekommt ihr nur, wenn es euch gelingt, eines oder mehrere von ihnen zu besiegen. Hier ist Rathas Feuerball sehr hilfreich, da er mehr als 400 Schadenspunkte anrichtet. Euer Ziel ist demnach, die Gargwas zu besiegen, bevor sie fliehen können. Ein wenig Glück gehört dazu, aber ihr trefft auf eine Menge von ihnen. Hinter dem Baum, vor dem das Kecha Wacha geschlummert hat, findet ihr ein Poogie, nehmt es mit. Die Monster, gegen die ihr hier kämpft, ziehen sich gerne in ihren Bau zurück. Nutzt die Gelegenheit und schnappt euch einige Monstereier.

Habt ihr einige Federn gesammelt, kehrt nach Koapni zurück und bringt sie zu Blümchen, die noch immer links am Strand steht. Die übrigen Bewohner freuen sich dermaßen über die neuen Kuscheldecken, dass sie ihre Meinung über Navirou ändern. Gebt noch die erledigten Aufgaben ab und lauft danach zur Ältesten. Die befindet sich nach wie vor am Haus im oberen Bereich der Siedlung. Es folgt ein längeres Gespräch, mit dem das Kapitel endet.

Schleichender Pesthauch

Ihr sollt am Tatztatz-Strand nachschauen, was dort vor sich geht. Die Älteste hatte euch zuvor vom Pesthauch berichtet und ist sich nicht sicher, ob dort alles in Ordnung ist. Nachdem ihr den Strand untersucht habt, sollt ihr zur Ältesten zurückkehren. Lauft erneut ins Aowa-Tal und zwar zu der Stelle, an der ihr beim ersten Besuch nicht weitergehen durftet. Jetzt dürft ihr, geht daher durch den Übergang ins nächste Gebiet. Ihr betretet den Tatztatz-Strand und eine kurze Sequenz setzt ein. Ein Kacha Wacha taucht am Strand auf und greift euch unmittelbar an.

Da ihr bereits gegen einen solchen Gegner gekämpft habt, kennt ihr ihn bereits. Verfahrt wie bei eurer ersten Begegnung, dann habt ihr ihn schnell besiegt. Damit habt ihr auch schon das gesuchte Monster für die Hauptgeschichte erledigt und sollt zur Ältesten zurückkehren. Aktiviert den Katzavan-Stand, schaut euch dann jedoch noch ein wenig am Strand um. Wie ihr auf der Karte erkennen könnt, gibt es hier nämlich auch einen blauen Questmarker, der euch zu einer Nebenaufgabe führt. Lauft zur Markierung, geht jedoch nicht in den Nebenquest-Bau hinein.

Stattdessen sammelt ihr das Poogie ein, das knapp daneben in der Ecke sitzt. Erst danach betretet ihr den Bau. Lauft zum Nest, wo der lila Ludroth Dämonenblüte bereits auf euch wartet. Besiegt ihn und schnappt euch eines der Eier. Verlasst den Bau und kehrt nach Koapni zurück. Sprecht mit Tiger und Zickzack, die euch direkt am Strand der Siedlung in Empfang nehmen. Bringt nach dem Gespräch den schwarzen Panzer zur Ältesten, die sich nun sichtlich Sorgen macht. Sucht Blümchen am Strand auf, sie steht dort, wo ihr ihr auch die Federn gebracht habt. Mitten im Gespräch wird Blümchen von einem Monster verschleppt, womit das Kapitel endet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel