Komplettlösung - Monster Hunter Stories : Komplettlösung: Guide für alle Monster und Quests

  • 3DS
Von Kommentieren

Monster Hunter Stories Komplettlösung: Jage des Assistenten!

Folgt dem Assistenten und lauft den Weg weiter entlang. Achtet dabei aber auf die linke Seite, denn schon nach wenigen Metern passiert ihr ein Poogie. Die Zeit, es einzusammeln, muss sein. Steigt im nächsten Raum auf die Lore, die im Westgang steht. Mit ihr gelangt ihr in einen Raum, in dem sich ein Aufzug befindet. Benutzt ihn. Ihr gelangt in eine Etage, in der sich direkt neben dem Aufzug ein Katzavan-Stand befindet. Speichert an ihm, bevor ihr weitergeht. Wenige Meter dahinter stehen Dr. Manelger und sein Assistent. Lauft zu ihnen, wodurch ein Gespräch beginnt. Erneut ergreifen die beiden die Flucht, ihr folgt ihnen automatisch.

Eure Verfolgung wird jedoch jäh unterbrochen, als ein riesiger Stein von oben herabfällt und euch den Weg versperrt. Hinter euch tauchen plötzlich Domier und ein Minenarbeiter auf. Der Stein, der die Mine versperrte, war plötzlich weg, weswegen der Zugang wieder frei war. Der Minenarbeiter erklärt euch, dass ihr eine Große Fassbombe benötigt, um den Stein aus dem Weg zu räumen. Um diese Bombe herzustellen, wird jedoch ein Flammenstein benötigt.

Große Fassbomben

Von Domier erfahrt ihr, dass es Flammensteine in der Felyne-Siedlung geben soll. Dorthin gelangt ihr, indem ihr im Rangierbahnhof, einem der Räume, durch die ihr auf dem Weg hierher durchgekommen seid, die Lore von Gleis 1 nehmt. Zuvor müsst ihr aber eine Weiche umlegen, damit die Lore danach auch in die richtige Richtung fährt. Domier zeichnet euch die Position auf eurer Karte ein, wodurch ihr sie leicht finden könnt. Steigt in die Lore, die sich gleich hinter euch neben dem Aufzug befindet und fahrt mit ihr zum Rangierbahnhof.

Lauft zur Stelle, die auf der Karte durch den Questmarker angezeigt wird. An ihr findet ihr den Schalter, mit dem ihr die Weiche umlegen könnt. Steigt danach in die Lore, die gleich neben dem Schalter steht und fahrt zur Felyne-Siedlung. Bei der rechten Felyne könnt ihr euch heilen lassen, bei der anderen, der Bagger-Felyne erhaltet ihr den gesuchten Flammenstein. Aktiviert den Katzavan-Stand und kehrt zum Stein zurück, an dem ihr schon erwartet werdet. In der folgenden Szene versucht der Minenarbeiter, den Fels mit der soeben gebauten Fassbombe zu sprengen.

Leider klappt das nicht so, wie es geplant war, was in erster Linie daran liegt, dass der Feld kein Fels war. Es handelte sich vielmehr um ein Monster, genauer gesagt um ein Uragaan. Dass das durch die Bombe leicht gereizt ist, dürfte klar sein. Ohne lange zu zögern, greift euch der Uragaan an. Konzentriert euch zuerst auf den Kopf, kümmert euch nicht um den Pulverstein. Setzt bevorzugt Geschwindigkeitsangriffe ein, auch wenn euer Gegner sehr selten eine Technikattacke startet. Sobald der Kopf abgeschlagen ist, wählt ihr den Körper als Ziel.

Wie gewohnt versucht ihr, die Bindung aufzuladen und danach mit möglichst hoher Bindungsfähigkeit zuzuschlagen. Erst wenn euer Gegner besiegt ist, zertrümmert ihr den Stein, der auf dem Schlachtfeld verbleibt. Freut euch über eine Menge Erfahrungspunkte, mehr als 12.000 erhaltet ihr nach dem Kampf. Damit ist der Weg frei und ihr könnt dem Doktor und seinem Gehilfen folgen.

Flucht aus der Lavahöhle

Lauft geradeaus den Weg entlang, der nun vor euch ins Innere des Vulkans führt. Nach einigen Schritten meldet sich Navirou zu Wort. Folgt dem Weg nach Westen. Kommt ihr an Monsterbauten vorbei, nutzt die Gelegenheit, aus diesen Eier mitzunehmen. Folgt dem Weg, bis er nach einiger Zeit ansteigt. An dieser Stelle zweigt der Weg ab, geht zu dem runden Bereich, folgt also nicht dem Questmarker. Ihr stoßt auf einen Brachial-Tigrex, der euch angreift. Setzt ihm mit Geschwindigkeitsangriffen zu, bis ihr ihn besiegt habt. Mit etwas Glück verzieht er sich in seinen Bau, folgt ihm und holt euch sein Ei.

Lauft danach immer in Richtung des Questmarkers, vergesst aber nicht, die Schatzkisten unterwegs zu plündern. Nach einiger Zeit trefft ihr auf den Möchtegern-Rider, den ihr bereits in Gildegaran getroffen habt. Er stellt sich euch vor, sein Name lautet Dolfi. Er schließt sich euch an und das nächste Kapitel beginnt.

Dolfi und der falsche Stein

Lauft geradewegs in den nächsten Bereich. In ihm folgt ein Gespräch und Dolfi zeigt euch eine Kiste voller Bindungssteine. Navirou scheint sich langsam zu erinnern, wieso er diesen Ort kennt. Leider sind die Erinnerungen nicht gerade schön und nach einem kurzen Gespräch geht ihr weiter. Durchquert den Raum und betretet Manelgers Labor. Nach dem nächsten Gespräch geht ihr in die kleine Nische, die ihr auf der Karte in eurer direkten Umgebung erkennt. Ihr findet ein Poogie, sammelt es ein.

Lauft zur Questmarkierung und untersucht die Kiste, die ihr dort an dem hellen Leuchten erkennt. Es folgt eine längere Sequenz, an deren Ende ihr recht unsanft in einen neuen Bereich verfrachtet werdet. Ihr befindet euch jetzt auf der Müllkippe des Doktors. Folgt dem Weg, nach einiger Zeit stoßt ihr auf eine seltsame Kreatur, die Navirou ein wenig ähnelt. Ein weiteres Gespräch beginnt. Mit diesem Gespräch beginnt das nächste Kapitel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel