Test - MLB 14 The Show : Kleiner Ball ganz groß

  • PS3
  • PSV
Von Kommentieren

Für Sportspiel-Fans sind der Spätsommer und der Herbst die Zeit, in der sie mit Videospielen aus dem Sportbereich nur so überschüttet werden. Von Fußball über Eishockey und Basketball bis hin zu Football ist dann alles dabei, was sich das Sportspielerherz wünscht. Alles? Nein, denn eine der großen amerikanischen Sportarten fehlt, und zwar Baseball.

Es ist jedoch kein Wunder, dass diese Sportart zu den genannten Jahreszeiten nicht dabei ist, denn schließlich beginnt die neue Saison immer erst im Frühling. Nachdem es lange Jahre kein Baseball-Spiel in den deutschen Handel geschafft hatte, zeigte Sony bereits letztes Jahr ein Herz für Sportler. Mit MLB 13 The Show veröffentlichte man die hauseigene Baseball-Simulation zumindest auch im deutschen PSN, wo sie einige Freunde fand. Auch in diesem Jahr hat man an die hiesigen Spieler gedacht: MLB 14 The Show steht seit Kurzem für PS3 und PS Vita bereit, folgt in wenigen Wochen aber auch noch für die PS4.

Die Neuerungen

An der neuen Konsole liegt es wohl auch, dass Spieler der letztjährigen Ausgabe nicht viele Neuerungen in MLB 14 The Show finden werden. Natürlich wurden die Teams und deren Spieler auf den aktuellen Stand gebracht und insbesondere am Karrieremodus wurde geschraubt. Viel mehr Neuerungen dürfen Baseball-Fans jedoch nicht erwarten. In diesem Jahr wurde das Hauptaugenmerk vermutlich auf die Version für die PS4 gelegt, die in Kürze erscheint. Begnügen wir uns aber erst einmal mit den beiden Versionen für PS3 und PS Vita, die uns für diesen Test zur Verfügung standen.

Die PS3-Version glänzt auch diesmal wieder mit sehr vielen unterschiedlichen Spielmodi, sowohl für Solospieler als auch für Freunde von gepflegten Mehrspielerpartien. In beiden Versionen dürft ihr euch zu Beginn für die Art der Steuerung entscheiden. Ihr verwendet entweder die simple Beginner-Steuerung oder wählt die für Fortgeschrittene aus, mit der ihr vollen Zugriff auf kleinste Details bekommt. Allerdings ist MLB 14 The Show alles andere als ein einfaches Spiel. Bis ihr das richtige Timing alleine für das Schlagen des Balles gefunden habt, wird einige Zeit verstreichen. Daher empfehlen wir euch, zu Beginn mit der simplen Steuerungsmethode vorliebzunehmen.

MLB 14: The Show - Launch Trailer
2014 geht die Sportserie in die nächste Runde. The Show must go on!

Wählt ihr den Karrieremodus, der ebenfalls auf beiden Systemen vorhanden ist, erstellt ihr euren eigenen Spieler. Dabei könnt ihr einen vorgefertigten Spieler verwenden oder einen komplett selbst erstellen. Bei Letzterem stehen euch jede Menge Möglichkeiten zur Verfügung, um das Aussehen und die Fertigkeiten eures Spielers euren Wünschen anzupassen. Selbst kleinste Details wie Sommersprossen oder Hautunreinheiten könnt eurem virtuellen Baseball-Crack verpassen. Natürlich legt ihr hierbei auch fest, auf welcher Position euer Spieler spielen soll. Vom Pitcher bis zum Spieler im hinteren Feld ist hier jede Position vertreten.

Die Karriere

Seid ihr mit der Erstellung des Spielers zufrieden, geht es auch schon auf den Rasen. In drei Partien müsst ihr nun die Scouts der MLB-Teams von euch und euren Fähigkeiten überzeugen. Dabei läuft das Spiel so lange simuliert ab, bis ihr zum Einsatz kommt, sei es nun auf dem Feld oder am Schlagmal. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Textsimulation beschleunigen oder aber als Zuschauer dem Spiel beiwohnen. Seid ihr am Schlag, gilt es, im richtigen Moment die gewünschte Taste zu drücken, um den Ball zu treffen. Auf der PS3 ist dies schon nicht sehr leicht, da ihr es oft mit guten Werfern zu tun bekommt. Auf der PS Vita wird die Sache dann noch etwas schwerer, da der Bildschirm natürlich um einiges kleiner ist. Daher ist hier noch mehr Geschick gefordert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel