Komplettlösung - Mittelerde: Schatten des Krieges : Komplettlösung: Alle Missionen und Sammelobjekte + Tipps zur Burgeroberung

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Unsere Mittelerde: Schatten des Krieges Komplettlösung zeigt euch, wie ihr schnell Orks rekrutiert und heil durch alle Missionen kommt. Unser ausführlicher Guide hilft euch außerdem bei der Burgeroberung und wie ihr all die Sammelobjekte findet.

Mittelerde: Schatten des Krieges Komplettlösung: Guide: Open-World-Aktivitäten und Sammelobjekte

Bereits im ersten Kapitel in Minas Ithil entdeckt ihr eine ganze Menge Symbole auf der Karte. Um alle Symbole aufzudecken, solltet ihr so schnell es geht die Haedir, also die drei Schnellreisetürme, ansteuern. Einmal aktiviert, werden alle wichtigen Orte mithilfe eines simplen Minispiels aufgedeckt. Achtet dabei unbedingt darauf, dass ihr alle Orte in Minas Ithil erledigt, bevor ihr mit Idril auf die Rettungsmission geht. Das Aktivieren der Türme sollte in jedem Gebiet, das ihr erreicht, eure erste Aufgabe sein.

Die Sammelaufgaben haben allesamt ihren Sinn und Zweck, denn sie verschaffen euch Skillpunkte, Ressourcen und sogar mächtige Gegenstände. Folgendes gibt es zu erledigen:

  • Erinnerungen Kankras
    Davon gibt es pro Gebiet drei Stück, bei denen ihr Splitterfragmente durch Drehen des Konstrukts richtig anordnen muss. Ein Vibrieren des Controllers signalisiert euch dabei, ob ihr der Sache näher kommt. Habt ihr alle drei Erinnerungen eines Gebietes aktiviert, erhaltet ihr zumeist einen Skillpunkt sowie die Freischaltung eines Skill-Perks. Daher also Pflichtprogramm für jede Zone, auch wenn sich die Kankra-Erinnerungen mitunter gut versteckt in Höhlen befinden.

  • Verlorene Artefakte
    Die Artefakte sind in allen Arealen verteilt und meist recht simpel zu erreichen. Habt ihr alle Artefakte eines Gebietes gesammelt, winkt euch zumeist auch ein Skillpunkt nebst Perk-Freischaltung. Legt hierauf aber keinen allzu großen Fokus, die meisten Artefakte nehmt ihr ohnehin beiläufig mit, während ihr Missionen erledigt.

  • Celebrimbor-Challenges
    Durch ein Helm-Symbol gekennzeichnet, handelt es sich um mehrfach spielbare Herausforderungen, in denen ihr Celebrimbor steuert und meist einen speziellen Skill nutzen müsst. Je nach Ergebnis erhaltet ihr einen Rang (Gold, Silber, Bronze). Die Belohnung hierfür ist recht üppig, neben einem Skillpunkt winken Juwelen und Mirian, die In-Game-Währung.

  • Ithildrin
    Die jeweils sechs Ithildrin-Fragmente pro Gebiet, die nur im Geistmodus sichtbar sind, solltet ihr in jedem Fall mitnehmen. Habt ihr alle sechs Fragmente gefunden, gelangt ihr zu einem Geheimraum, wo ihr kleine Rätsel lösen müsst. Die sind aber recht simpel, ihr müsst nur in einem Text die richtigen Worte an der richtigen Stelle einsetzen. Dadurch öffnet sich eine Tür, hinter der sich wertvolle Ausrüstung, meist sogar ein Setteil, befindet.

  • Monumente
    In den Uruk-Außenposten befinden sich Monumente der jeweiligen Stämme. Wenn ihr auf deren Spitze klettert, könnt ihr sie mit dem rechten Button zerstören. Abgesehen davon, dass ihr die Orks und Uruks damit mächtig ärgert, erhaltet ihr für jedes zerstörte Monument Mirian und Juwelen. Etwas einfacher geht das, wenn ihr zuvor die Außenposten-Hauptmänner erledigt, damit kein Alarm ausgelöst wird. Dazu später mehr.

In-Game-Währung und Lootboxen

Die In-Game-Währung des Spieles nennt sich Mirian und kann als Beute oder Belohnung sowie von Schatzträgern (normale Uruks mit einem Sternsymbol über dem Kopf) oder durch das Zerlegen von Items erhalten werden. Wer möchte, kann sein Mirian in Lootboxen investieren, die euch wiederum mit Uruks oder Ausrüstung versorgen können. Nötig oder empfehlenswert ist das allerdings nur bedingt.

Spart euch euer erbeutetes Mirian auf, statt es in Lootboxen zu investieren. Mit der Währung schaltet ihr nämlich auch Perks für Belagerung und Verteidigung der Burgen frei, was schlussendlich deutlich wichtiger ist, wenn ihr etwas Ruhe haben wollt oder eure Angriffe möglichst stressfrei verlaufen sollen.

Falls ihr dennoch auf Lootboxen aus seid, sind die Online-Blutrachen eine gute Option. Darin begebt ihr eure quasi in die Spielwelt eines anderen Spielers und rächt dessen Tod. Das gibt Erfahrung für ein eigenes Levelsystem und für jede Level-Up erhaltet ihr Boxen oder goldenes Mirian. Was ihr auf keinen Fall machen solltet, ist echtes Geld für Mirian auszugeben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel