News - Microsoft : Künftig stärkerer Fokus auf Cross-Buy-Feature

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Microsoft überraschte zuletzt nicht nur mit der Ankündigung einer PC-Version von Quantum Break; vielmehr erhalten Käufer der Xbox-One-Version zugleich auch die PC-Umsetzung. Dieses Cross-Buy-Feature soll künftig häufiger zum Einsatz kommen.

Nachdem Cross-Buy zuvor nahezu ausschließlich im PlayStation-Bereich verbreitet war, scheint Microsoft das Feature nun auf den eigenen Plattformen etablieren zu wollen. Der Trend, Käufern eines Xbox-Titels automatisch auch eine kostenfreie Windows-10-Version zukommen zu lassen, wird demnach bei weiteren kommenden Titeln fortgesetzt werden.

Das bekräftigte nun Xbox-Chef Phil Spencer auf eine Rückfrage hin via Twitter. Man sehe das Ganze als "Plattform-Feature", von dessen Nutzen für Gamer man überzeugt sei. Künftig könnten auch Third-Party-Titel davon Gebrauch machen.

In Zukunft dürften uns in diese Richtung also weitere Ankündigungen ins Haus stehen. Potentielle Kandidaten wären im Jahr 2016 womöglich Fable Legends oder ReCore, die beide für PC und Xbox One eingeplant sind.

Microsoft Showcase - Die neuesten Titel von der gamescom
Kuro war auf dem Microsoft Showcase auf der gamescom und konnte dort u.a. Halo 5, Forza Motorsport 6 und Dark Souls III anzocken.