News - Microsoft : Fokus auf PC-Spiele wird erhöht

  • One
Von Kommentieren

Microsoft verlagert seine Gaming-Strategie zugunsten des PCs. Erscheinen bald mehr Computer-Spiele eigener Studios? Das zumindest wurde auf einer Veranstaltung vergangene Woche skizziert. "Windows" soll demnach als Plattform unabhängig des Gerätes gelten.

"Wir fühlen uns der PC-Gaming-Sparte zu 100 Prozent verpflichtet" sagt Phil Spencer, der Microsofts Xbox-Zweig leitet. "Das ist unsere langfristige Verpflichtung." Für Beobachter der Branche sind das keine überraschenden Töne, die das Unternehmen anschlägt. Ähnliche Versprechen aus der Vergangenheit blieb Microsoft bislang schuldig. Ein Thema, das Spencer inzwischen eingesteht: "Wir wissen, dass wir einiges zu beweisen haben."

Nachdem die Xbox vor 15 Jahren auf den Markt kam, ließ Microsoft den Großteil seines Interesses an Spieleentwicklung für den PC fallen. Gelder und Aufmerksamkeit wurden primär gen dedizierter Gaming-Plattform gerichtet. Das soll sich nun ändern, nicht nur, um Spielern einen Gefallen zu tun, sondern auch, um die Attraktivität von Windows 10 zu stärken.

Erwähnenswert ist, dass schon jetzt viele Titel aus Microsofts Flügel spezielle Varianten für den PC bekommen. Forza Motorsport 6: Apex zum Beispiel ist dabei eine abgespeckte Version des Xbox-One-Titels, den Nutzer von Windows 10 kostenlos erhalten werden. Das Betriebssystem soll Microsoft also zurück ins Geschäft bewegen. Spencer möchte Gaming abschließend plattformunabhängig machen. Wenn ein Spiel auf einer Plattfom pausiert wird, soll es auf einer anderen ohne Probleme fortgesetzt werden können.

Microsoft Showcase - Die neuesten Titel von der gamescom
Kuro war auf dem Microsoft Showcase auf der gamescom und konnte dort u.a. Halo 5, Forza Motorsport 6 und Dark Souls III anzocken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel