Komplettlösung - Metroid Prime : Komplettlösung

  • GCN
Von Kommentieren
Kapitel 4: Meta-Ridley

Metroid Prime
Die Artefakte wurden zurückgebracht und der Tempel aktiviert sich.

Nun, da ihr alle zwölf Chozo-Artefakte gesammelt habt, begebt ihr euch zurück zum Artefakttempel südlich des Landeplatzes. Hier gilt es nun einfach in die Mitte des Hofes zu gehen, um eine Zwischensequenz auszulösen. In dieser bekommt ihr zu sehen wie der Artefakttempel durch die Artefakte aktiviert wird und wie ein alter Bekannter der ’Metroid’-Reihe sein Comeback feiert. Jenes fliegende Ungetüm, das ihr bei der Flucht von der Fregatte der Weltraumpiraten schon kurz sehen konntet, ist nämlich zurück. Dieses mal kommt es aber zum entscheidenden Kampf, in dem ihr Meta-Ridley gegenübertreten müsst.

Metroid Prime
Meta-Ridley ist im Anflug, ein Bombenregen wird folgen.

Zunächst wird euch Meta-Ridley mit einem Energiestrahl aus seinem Mund und seinem Bombenwerfer angreifen. Ersterem könnt ihr aufgrund seiner recht langsamen Geschwindigkeit mit seitlichem Gehen ausweichen um dann, wenn sich der Strahl in eure Richtung bewegt, beispielsweise einige Schritte nach vorne zu gehen, um einfach darunter hindurch zu schlüpfen. Die von Ridley abgeworfenen Bomben können manchmal unberechenbar sein. Stellt deswegen sicher, dass ihr beim Einschlag der Bomben möglichst weit in der Luft seid, was ihr anhand eines Doppelsprunges bewerkstelligt, mit dem ihr auch etwas zur Seite ausweichen könnt. Nehmt Meta-Ridley während dieser Angriffe ständig mit aufgeladenen Power-Beams unter Beschuss, ohne eure Abwehr zu vernachlässigen. Schon bald sollte euer Gegner damit beginnen in regelmäßigen Abständen das Weite zu suchen, um anschließend mit hoher Geschwindigkeit zurück und über euch hinweg zu fliegen. Auch bei dieser Aktion werden Bomben abgeworfen, die ihr am besten dadurch umgeht, dass ihr versucht, Ridleys ungefähre Flugbahn vorherzusehen, um dann auf die andere Seite des Hofes auszuweichen.

Metroid Prime
Springt über die Schockwelle der Stampfattacke hinweg.

Sobald ihr genug Schaden angerichtet habt, wird Ridley sich darauf konzentrieren, mit solchen Bombenabwürfen die Säulen auf dem Hof des Tempels zu zerstören. Nun kommt aber auch noch eine neue Attacke ins Spiel. Wenn Ridley direkt vor euch auftaucht, steht eine Stampfattacke bevor, bei der Meta-Ridley so stark auf den Boden stampft, dass eine Schockwelle über diesen hinwegfegt. Wie schon beim Omegapiraten umgeht ihr diese einfach mit einem Doppelsprung. Da Ridley diesem Angriff aber auch noch eine Attacke mit seinen scharfen Klauen folgen lässt, gilt es hier Abstand zu bewahren, während ihr weiterhin mit aufgeladenen Power-Beam-Schüssen oder Super-Missiles auf den violetten Brustkorb von Meta-Ridley feuert.

Metroid Prime
Weicht schnell zur Seite aus, um diesem schnellen Angriff zu entkommen.

Nachdem ihr in dieser Phase des Kampfes die Lebensenergie von Meta-Ridley auf etwa ein Viertel reduziert habt, wird dieser Feuer fangen und dabei seine Flügel verlieren. Dadurch ist er nun nicht mehr in der Lage ist zu fliegen und steht stattdessen ebenfalls auf dem Hof des Tempels. Als Folge davon wird Ridley euch von nun an mit zwei neuen Attacken aus seinem Repertoire angreifen. Einerseits wäre da ein schneller Vorstoß in eure Richtung, dem ihr nur mit perfekt getimten, schnellen Seitwärtssprüngen ausweichen könnt. Da ihr euch aber selbst bei einem erfolgreichen Ausweichmanöver noch immer recht nahe an Ridley befindet solltet ihr anschließend in Bewegung bleiben und Abstand gewinnen, da Ridley dem Sprung in eure Richtung sofort einen Rundumschlag mit seinem Schwanz folgen lässt. Bei der zweiten Attacke handelt es sich um eine Variation des Energiestrahls aus Ridleys Mund, der aber praktisch ungefährlich ist, da ihr diesen einfach überspringen könnt, weli er stets horizontal und auf niedriger Höhe verläuft.

Metroid Prime
Meta-Ridleys Brustkorb glüht - jetzt müsst ihr zuschlagen!

Um Meta-Ridley die wenigen Reste seiner Lebensenergie zu nehmen, gilt es nun immer dann auf ihn zu feuern, wenn er seinen Mund geöffnet hat. Sofern ihr über genug Munition verfügt, verwendet ihr hier Super-Missiles, ansonsten reichen auch aufgeladene Power-Beam-Schüsse, von denen es allerdings mehrere braucht. Sobald ihr ausreichend Schaden angerichtet habt wird sich Ridley in Schmerzen zurückbeugen und euch so seinen Brustkorb, der nun für begrenzte Zeit glüht, offenbaren. Ladet schnell euren Power-Beam auf und feuert dann eine Super-Missile auf den Brustkorb. Beachtet im Übrigen, dass ihr die schnelle Sprung-Attacke, die mit Abstand den gefährlichsten Teil dieses Kampfes darstellt, gänzlich verhindern könnt. Dazu müsst ihr in dem kurzem Moment, in dem Meta-Ridley während der Vorbereitung auf diesen Angriff seinen Mund öffnet, einen Treffer landen. Durch die Tatsache, dass ihr nur sehr wenig Zeit habt und sowohl aufgeladene Power-Beam-Schüsse als auch Super-Missiles über eine recht langsame Fluggeschwindigkeit verfügen, aber genau dann einschlagen müssen, wenn der Mund geöffnet ist, erfordert dies einiges an Geschick und Übung.

Metroid Prime
Mit diesem Teleporter gelangt ihr ins Innere des Einschlagskraters.

Nach vier oder fünf Super-Missiles auf Meta-Ridleys Brustkorb sollte sich dieser geschlagen geben und effektvoll in die Tiefen des Einschlagskrater fallen. Für euch öffnet sich mit dem Teleporter in der Mitte des Tempelhofes ein neuer Weg, mit dem ihr ins Innere des Kraters gelangt, wo euch eure letzte Aufgabe erwartet.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel