Komplettlösung - Metroid Prime : Komplettlösung

  • GCN
Von Kommentieren
Kapitel 3: Plasma-Beam

Metroid Prime
Verwendet diesen Verankerungspunkt für den Grapple-Beam.

Nun gilt es abermals den Kurs zu ändern und sich wieder in Richtung Süden zu bewegen. Euer Ziel ist die geothermale Kernhalle. Hier klettert hier an der Wand im Osten etwas nach oben, indem ihr von Vorsprung zu Vorsprung springt. Sobald sich dann ein Grapple-Beam-Verankerungspunkt in eurer Reichweite befindet, verwendet ihr diesen, um auf die niedrigste der drei runden Plattformen in der Kernhalle zu gelangen. Auf dieser angekommen rollt ihr als Morph-Ball in den Gyro-Generator in der zentralen Säule. Dreht euch nun mit dem Boost-Ball, um einen Teil der Plattform nach oben zu schrauben. Sobald ihr ein klickähnliches Geräusch vernehmt und sich die Plattform nicht mehr weiter bewegen lässt, verlasst ihr den Gyro-Generator und springt auf die etwas höhere Plattform gegenüber. Schraubt nun auch diese nach oben und springt danach auf die erhöhte Plattform der westlichen Säule, von der aus ihr dann auf die noch gesenkte Plattform der dritten Säule gelangen könnt. Wenig überraschend gilt es nun, auch diese Plattform per Gyro-Generator nach oben zu bewegen. Danach benutzt ihr die Spider-Ball-Magnetspur an der Säule, um die Plattform zu erreichen. Nun habt ihr es fast geschafft und könnt auf die letzte und höchste der insgesamt sechs Plattformen springen. Auf dieser befindet sich ein Morph-Ball-Aktivator, in den ihr eine Bombe legt, um die drei Säulen dazu zu bringen, die gesamte Decke des Raumes nach oben zu schieben.

Metroid Prime
Diesen Parcours gilt es zu absolvieren.

Die freigelegten Wände bieten euch einen Vorgeschmack auf das, was ihr nun vor euch habt: Die Magnetspuren, die den ganzen oberen Teil der Kernhalle bedecken, gilt es zu überqueren, ohne dabei herunterzufallen. Bevor ihr euch aber an dieses recht knifflige Unterfangen heranwagt, solltet ihr sicherstellen, mindestens eine Power-Bomb im Gepäck zu haben, da die ganze Mühe ansonsten sinnlos wäre. Fangt damit an, dass ihr euch zum Anfang der Magnetspur nach oben bombt und dann diese per R erfasst. Nach einer kurzen Strecke gilt es dann erneut mit Hilfe einer Bombe eine Magnetspur über euch zu erreichen. Dann rollt ihr einfach weiter, bis ihr an einer Sackgasse angelangt und unter euch eine Magnetspur zu sehen ist. Lasst euch auf diese fallen und drückt im richtigen Moment wieder R, um neuen Halt zu finden. Als nächstes müsst ihr euch wieder nach oben sprengen, dann wieder fallen lassen und anschließend zweimal hintereinander bomben.

Metroid Prime
Weicht den Parasiten aus.

Den ersten Teil habt ihr nun geschafft, lasst euch also vorsichtig nach unten auf den kleinen Vorsprung fallen. Nun bombt ihr euch an das quadratische Feld aus Magnetspuren und begebt euch zur rechten, oberen Ecke. Passt dabei aber auf die umherlaufenden Parasiten auf, welche euch aus der Spur werfen können. Im Eck angekommen bewahrt euch erneut ein kleiner Vorsprung vor dem herunterfallen, rollt also über diesen, bis es steil bergab geht. Begebt euch auf den schrägen Teil des Vorsprungs, haltet aber schon jetzt R gedrückt, um die Magnetspur unten zu erfassen.

Metroid Prime
Bombt euch an die Magnetspuren über euch.

Nun müsst ihr euch wieder mit einzelnen Bomben nach oben schleudern, an der durchgehenden Spur entlang fahren und anschließend wieder stückweise nach unten fallen. Danach erreicht ihr einen M-förmigen-Bereich, auf dem wieder einige Parasiten ihr Unwesen treiben. Beachtet hier, dass ihr nicht nur auf der Magnetspur selbst, sondern auch auf dem umliegenden, farblich pulsierenden Bereich entlangrollen könnt, um so mehr Spielraum für Ausweichmanöver zu haben.

Metroid Prime
Ab hier ist es nicht mehr weit.

Nun müsst ihr euch wieder einige Male fallen lassen, um andere, weiterführende Magnetspuren zu erreichen. Den Abschluss bildet dabei eine große Lücke, bei der ihr euch ungewohnt weit nach unten fallen lassen müsst. Anschließend wartet ein Abschnitt ähnlich dem Quadrat vom Anfang, nur diesmal als hochkantiges Rechteck. Achtet hier wieder auf die beiden Parasiten. Erneut fahrt ihr hier nach rechts oben, um dort wieder den Fall nach unten auf eines von drei magnetischen Quadraten anzutreten. Unten angekommen sprengt ihr euch dann von einem Quadrat zum anderen hoch, bis ihr schlussendlich die Magnetspur an der Decke erreichen könnt. Nun habt ihr es so gut wie geschafft. Fahrt einfach etwas nach rechts und direkt unter euch zeigt sich eine kleine Metallplattform. Seid nun aber ausgesprochen vorsichtig wenn ihr euch auf die Plattform fallen lasst. Da diese ohnehin nicht groß ist und ihr leicht auf die schrägen Trümmerteile vor der dortigen Tür fallen könnt, ist es alles andere als schwierig hier doch noch einmal die unfreiwillige Reise nach unten in die Lava anzutreten. Wenn ihr dann aber sicher auf der Plattform steht legt ihr eine Power-Bomb, um die vom Trümmer bedeckte Tür freizulegen und geht dann durch diese.

Metroid Prime
Mit dem Plasma-Beam öffnet ihr rote Türen.

Dahinter findet sich ein unauffälliger kleiner Raum, in dessen Mitte ihr das insgesamt vierte und letzte Waffensystem für euren Waffenarm findet: Den Plasma-Beam. Drückt den C-Stick von nun an nach links, um den Plasma-Beam zu aktivieren. Mit diesem feuert ihr flüssige, hochtemperierte Energie ab, welche sich vor allem gegen Gegner aus kühleren Gefilden als wahre Wunderwaffe entpuppt. Zudem könnt ihr mit dem Plasma-Beam rot gekennzeichnete Türen öffnen. Somit stehen euch von nun an alle Türen auf ganz Tallon IV offen, da ihr über alle Beam-Typen verfügt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel