News

Metro: Last Light

Deep Silver stellt Nachfolger in Aussicht

  • PC
  • PS3
  • X360

Metro: Last Light Bild 1Nachdem sich Deep Silver beim THQ-Ausverkauf die Rechte an der Metro-Marke für Videospiele und an Metro: Last Light für 5,9 Mio. US-Dollar gesichert hat, kommt die heutige Ankündigung nicht überraschend. Trotzdem bestätigte CEO Klemens Kundratitz heute auch offiziell, dass definitiv weitere Metro-Spiele folgen werden. 

"Ich bin sehr glücklich, dass wir diese Marke erworben haben", so Kundratitz. "Unser Ziel ist, mit dieser Marke absolut weiterzumachen und wir werden in der nächsten Phase sehen, dass wir es für eine breiteres Spielerpublikum zugänglich machen können."

Autor der Metro-Bücher und Lizenzinhaber Dmitry Glukhovsky solle auch in Zukunft eine "aktive Rolle" bei den Videospiel-Projekten übernehmen, so Kundratitz. Konkrete Ankündigungen wollte der Deep-Silver-CEO noch nicht machen, versicherte aber, wieder mit 4A Games zusammenzuarbeiten. Das ukrainische Studio war bereits für die ersten beiden Teile zuständig.

Metro: Last Light - Moebius Trailer

 -