Komplettlösung - Metro: Last Light : Überlebenshinweise

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Ihr findet euch in einem Lagerraum wieder. Tauscht gegebenenfalls eure Gasmaske am Regal aus, nehmt die Brandgranate mit, die auf dem Boden liegt, und öffnet dann die Tür. Vor euch halten sich drei Gegner auf. Beachtet, dass der Detektor im Korridor piepst, wenn die Wache ihn passiert. Erregt keine Aufmerksamkeit und klettert rechts am Detektor über das Gerümpel. Wartet, bis die dritte Wache die Treppe hinunterschlendert, und meuchelt die anderen beiden hinterrücks mit dem Messer. Unterhalb der Treppe überwältigt ihr schließlich den dritten Typen, ehe ihr durch die Eisentür in den nächsten Abschnitt gelangt. Legt rechts den Schalter um und schleicht euch im Dunkeln links aus der Kabine. Lauft rechts außen an der Kabine vorbei nach hinten zur Öllampe. Löscht das Licht, sobald die Luft rein ist, und kraxelt nach oben in den Schacht. Auf der anderen Seite angelangt, folgt ihr den beiden Soldaten durch den breiten Gang. Schlüpft anschließend links in die Nische und durch die Tür.

Ihr seid in einem schmalen Gang, der rechts in einen Lagerraum mündet. Macht euch am Safe zu schaffen, der im ersten Regal auf der linken Seite steht, um Munition sowie eine Gasmaske zu erhalten. Schaltet jedoch zuvor die beiden Wachen aus. Wartet dazu einfach, bis sich die hintere Wache eurer Position nähert, und schlagt sie bewusstlos. Den zweiten Typen erwischt ihr hinterrücks mit dem Messer. Im nächsten Abschnitt halten sich ebenfalls zwei Feinde auf: Einer trainiert Klimmzüge an einer Stange, der andere steht neben ihm. Wartet, bis der Zuschauer abzieht, und schleicht nach links ins nächste Zimmer. Hier hockt ein Gegner an einem Klavier - er wird euch nicht bemerken. Huscht an ihm vorbei, dreht links im Bad die Birne aus der Fassung und schleicht weiter nach rechts zur Tür, sobald sich die Torpatrouille verzogen hat.

Lauft an der Tür links um die Ecke. Ihr seht den Soldaten am Feuer stehen. Schießt auf die Glühbirne über euch und lauft zum Hebel rechts an der Wand. Wenn ihr den Hebel betätigt, wird der Kerl aufschrecken und nach dem Rechten sehen. Knockt ihn aus, ehe er euch entdeckt, oder geht hinter der Ecke in Deckung, bis er sich wieder beruhigt hat. Ist das Tor offen, versteckt ihr euch im nächsten Raum hinter dem Regal, bis die sich unterhaltenden Wachen zu ihren Posten zurückkehren. Lauft rechts um die Regale herum und schaltet am Sicherungskasten alle Lichter aus. Somit könnt ihr unbehelligt an der Wand entlangschleichen und euch dem beleuchteten Kran nähern. Hier halten drei Wachen einen kleinen Plausch. Wartet ab, bis sie das Feld geräumt und das Licht ausgeschaltet haben, bevor ihr links am Kran vorbeischleicht. Ihr solltet nun den Soldaten auf dem Stuhl klar vor euch erkennen. Zieht ihm eins über, um euren Weg durch die beleuchtete Tür fortsetzen zu können.

Schraubt die Glühbirne über der Tür heraus und analysiert die Lage. In diesem Abschnitt tummeln sich zahlreiche Feinde, denen ihr nicht gewachsen seid. Geht daher hinter der Kiste mit den Flaschen in Deckung, dreht euch nach rechts und schaltet am Sicherungskasten an der Wand alle Lampen aus. Das alles muss sehr schnell gehen. Bleibt beim Schleichen nicht stehen und legt sofort die Schalter um. Sind die Lichter gelöscht, schnappt ihr euch Gasmaske und Filter im Regal daneben und lauft zum Eingang mit der Flaschenkiste zurück. Schleicht euch im Schutze der Dunkelheit links die Rampe hinunter, wo ihr den herumfummelnden Hausmeister schlafen legt. Auch er trägt einen Filter bei sich, den ihr aufnehmen solltet. Wer einen zusätzlichen Luftfilter benötigt, schaut in der Truhe auf dem Tisch nach.

Kehrt anschließend um und geht nochmals hinter den Glasflaschen am Eingang in Deckung. Lauft erneut zum Sicherungskasten und folgt der Wand mit der rechten Schulter. Klettert die Leiter hinauf und auf der gegenüberliegenden Seite wieder hinunter. Dreht euch um und springt in den Wasserschacht. Folgt dem Kanal bis zur Kreuzung, biegt rechts ab und haltet euch dann links. Über die Treppe gelangt ihr wieder nach oben. Keine Angst: Der Soldat direkt neben euch hat keinen Schimmer von eurer Anwesenheit. Ignoriert den Kerl und lauft rechts an der Wand entlang um die Ecke, wo ihr in einen weiteren Kanal springt. Lauft immer geradeaus bis zum Ausgang. Erklimmt links die Leiter und schleicht zügig in den Kontrollraum. Knockt die Wache aus, klaubt Gasmaske und Filter auf und deaktiviert mit dem Hebel den riesigen Ventilator.

Verlasst den Kontrollraum und geht ein paar Schritte auf dem Steg nach rechts. Hier könnt ihr euch durch die gestoppten Rotorblätter zwängen. Steigt in der großen Halle die Leiter hinunter und versteckt euch hinter dem blauen Container. Ist die Luft rein, pirscht ihr weiter zum Tisch, schaltet die Wache aus und verkrümelt euch in die gegenüberliegende Ecke. Haltet euch links und klettert auf den Steg. Balanciert links über die Stangen, löscht das Licht und hüpft am Ende wieder auf den Boden. Folgt dann der Wand bis zur nächsten Leiter. Oben pustet ihr eine weitere Öllampe aus und geht zum langen Korridor. Passiert die Tür in den nächsten Abschnitt. Haltet euch im Schatten verborgen und schleicht an den Betonsäulen vorbei. Im Nebentunnel lauft ihr schnurstracks auf das massive Tor zu, wo ihr umgehend links hinter den Flaschen in Deckung geht. Wartet, bis sich das Tor geöffnet hat und die Patrouille vorbeigeschlendert ist, ehe ihr euren Weg fortsetzt.

Knüpft euch die allein herumstehende Wache vor und orientiert euch an dem Lichtschein der Helmlampe, die einen Nebengang beleuchtet. Hier kriecht ihr durch den Schacht, bis ihr in eine kleine Kammer plumpst. Endlich in Sicherheit.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel